Kulturinitiativen im Unteren Mühlviertel

Podcast
STADT – LAND im Fluss
  • 20211007_SLiF_47_Kulturvernetzung Unteres Mühlviertel_45-00
    44:54
audio
Innovation - was gibt's Neues?
audio
Arbeit im Wandel
audio
Kriminalitätsfurcht und Sicherheitsgefühl
audio
welocally - Eine Online-Plattform fürs Land
audio
Tourismus, Konzepte, Zukunft – Wohin geht die Reise?
audio
Fraustadt - Freistadt
audio
Frauenfußball - eine runde Sache in Stadt und Land
audio
Leerstand – und dann?
audio
Wohnformen der Zukunft

Seit über 30 Jahren gibt es im Unteren Mühlviertel eine unabhängige Kulturszene: Kulturvereine, die hauptsächlich Kulturveranstaltungen organisieren.

Der Kontakt zwischen den Vereinen war unterschiedlich – mal enger, mal loser. So wenig vorhanden wie nach einem Jahr Corona-Krise war der Kontakt aber noch nie. Teilweise sind neue Leute aktiv, und viele haben sich überhaupt noch nie gesehen. Das ganze Feld der Kulturveranstalter*innen – und besonders die ehrenamtlichen Vereine – erscheint uns zutiefst verunsichert, und das Publikum auch. Was kann man riskieren, wie stellt man sich neu auf, welche Strategien sind nach der Pandemie vielversprechend? Nicht nur die Aktiven sind aus dem Rhythmus gekommen, auch die Gäste haben sich an ein Leben mit Online-Unterhaltungsangeboten gewöhnt. Selbst die Generalversammlung der Kupf-Mitgliedsvereine (Kulturplattform OÖ) fand heuer online statt – normalerweise ist das eine Gelegenheit, mit Ähnlichgesinnten und ganz Anderen ins Gespräch zu kommen.

Deshalb wurde ein Treffen im Kulturverein Alte Schule Gutau organisiert – ein Treffen für alle Interessierten aus den Kulturvereinen im Unteren Mühlviertel. Im Vordergrund stand der direkte persönliche Austausch, um über die jeweiligen Schwerpunkte der einzelnen Kulturvereine zu sprechen, und, über die Arbeitsweisen und Schwierigkeiten.

Moderiert wurde dieses Vernetzungstreffen von Thomas Diesenreiter, dem Geschäftsführer der KUPF OÖ. Es wurde folgenden Fragen nachgegangen: wie wird eine bessere Vernetzung zwischen den Kulturvereinen geschaffen? Corona und die Folgen? Wie erreicht man wieder das Publikum?

Folgende Kulturvereine waren vor Ort:
Raml Wirt, Malaria Pienkenhof, Gallnsteine, Festival Colors of Percussion, Musikschule Pregarten, WOAST, Alte Schule Gutau, Zeugfärberei, KUPF OÖ.

In der Rubrik Zuagroaste-Weggegangene-Zurückgekommene spricht diesmal Julia Schätz , die die Vielfalt in der großen Stadt sehr mag.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Leave a Comment