Volkmar Mühleis: Tagebuch eines Windreisenden

Podcast
aufdraht: Herbst 2021 Programmvorschau
  • 25_literadio_platzhalter
    00:09
audio
Kleine Verlage in der Corona-Krise
audio
Gabriel Wolkenfeld: Babylonisches Repertoire
audio
Gernot Jochheim: Antimilitarismus und Gewaltfreiheit
audio
Toni Kurz- Edition Thurnhof 2021
audio
Du legst deine Nadel auf mein Grammofonherz.
audio
Bernhard Strobel: Nach den Gespenstern
audio
Simone Hirth: 365 Tassen Kaffee mit der Poesie
audio
Wang Min, Felix Winter, Franz König: Die schöne Füchsin. Geistergeschichten aus China
audio
Marlen Pelny: Liebe / Liebe
audio
Martin Lechner, Tobias Premper: Gelati, Gelati

Der Autor knüpft an die Tradition der Journale von Weltreisenden an und konfrontiert die Verheißung des Reisens über Kontinente und Meere hinweg mit der satellitengestützten, technologisch und medial vernetzten Gegenwart. Ein offener Text, auf das Nötigste reduziert – ein Plädoyer, das nicht nur für die Literatur, sondern auch für das Leben selbst gilt. Der Autor im Gespräch.

Beteiligte:
Volkmar Mühleis (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Leave a Comment