Der fotografische Blick auf die Welt

Podcast
Literaturfenster Österreich
  • Back To Black
    26:59
audio
Literarischer Lenz 2021 - Literatur aus Centrope
audio
Die Lyrik muss aufrichtig sein
audio
Die Geschichten entwickeln sich mit dem Schreiben
audio
"Verbundenheiten begleiten uns"
audio
Anna Mwangi - Literarisches Schreiben begann ich in der Pension
audio
Stanislav Struhar - Anfangs schrieb ich noch auf Tschechisch
audio
In der ersten Begegnung das Feuer spüren
audio
"Wenn Frauen die gleichen Rechte hätten" - Linde Waber im Gespräch
audio
Für gewöhnlich schreibe ich überall - Eva Jancak

Anna Felnhofer, geboren 1984, arbeitet als Wissenschaftlerin und Klinische Psychologin. Während des Erasmus-Semesters in Polen entstand die Idee zum Debüt „Schnittbild“, das ethische Fragen sowie Grenzüberschreitungen in Beziehungen auslotet. Mit den Kapitelüberschriften Milch-Mohn-Minze-Marzipan schafft die Autorin sinnliche Zugänge zu ihren unterschiedlichen Romanfiguren, deren Motor und Gemeinsamkeit die tägliche Sinnsuche ist. 2021 erhielt Felnhofer den Franz Tumler-Literaturpreis.

Leave a Comment