Der fotografische Blick auf die Welt

Podcast
Literaturfenster Österreich
  • Back To Black
    27:00
audio
27:01 Min.
Geheimnisse eines Briefwechsels während des Krieges
audio
27:01 Min.
Mongo - Irgendwann habe ich mich „drübergetraut“
audio
27:01 Min.
"Ich bin aufmerksamer geworden während der Pandemie"
audio
27:00 Min.
Im Schreiben an andere erinnern
audio
27:01 Min.
Gegen Rollenzuschreibungen intervenieren
audio
27:00 Min.
Lesekreis des BÖS - Bettina Balàka
audio
27:01 Min.
Von widersprüchlichen Begebenheiten im mongolischen Alltag
audio
27:01 Min.
Meine Liebeserklärung an Simmering
audio
27:01 Min.
Das Authentische war mir immer wichtig
audio
27:00 Min.
Die Pandemie hat alle Ängste eingelöst

Anna Felnhofer, geboren 1984, arbeitet als Wissenschaftlerin und Klinische Psychologin. Während des Erasmus-Semesters in Polen entstand die Idee zum Debüt „Schnittbild“, das ethische Fragen sowie Grenzüberschreitungen in Beziehungen auslotet. Mit den Kapitelüberschriften Milch-Mohn-Minze-Marzipan schafft die Autorin sinnliche Zugänge zu ihren unterschiedlichen Romanfiguren, deren Motor und Gemeinsamkeit die tägliche Sinnsuche ist. 2021 erhielt Felnhofer den Franz Tumler-Literaturpreis.

Schreibe einen Kommentar