Altes Handwerk neu interpretiert

Podcast
Altes und neues aus dem Mühlviertel
  • 20210924_AuN_Schlossmuseum_60-00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Männer.Kunst.Handwerk
audio
1 Std. 00 Sek.
Franz Resl - ein Linzer Original und seine Vergangenheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Pfadfindergruppe Freistadt
audio
59:57 Min.
Altes und Neues: "Gstonarat"
audio
1 Std. 00 Sek.
Die Steingutfabrik Bruckmühle in Pregarten
audio
59:35 Min.
Die Stifterfamilie Schwarz
audio
59:51 Min.
Altes und Neues: Chronik von Josef Mayr
audio
59:53 Min.
und am Wochenende fahren wir aufs Land
audio
1 Std. 00 Sek.
30 Jahre Bauernmöbelmuseum
audio
1 Std. 00 Sek.
Leben in der Schmiedgasse

Im Zentrum der Sendung von Carin Fürst und Nicole Wegscheider steht das Kunsthandwerk, das Thema der kommenden Sonderausstellung im Mühlviertler Schlossmuseum sein wird. Ab 19. November werden insgesamt 17 Frauen einen Einblick in ihr Können geben. Große Klammer dieser Schau ist das traditionelle Handwerk, das durch die Teilnehmerinnen individuell umgesetzt und neu interpretiert wird. Es findet eine Übersetzung ins
Heute statt: kreativ und modern, oft überraschend und anders – dennoch immer heimatverbunden und geerdet.
Am Ende der Sendung wird auch der „Tag des Denkmals 2021“, am Sonntag, 26.9. und der Beitrag des Mühlviertler Schlossmuseums zum Aktionstag behandelt.

Redaktion und Moderation: Carin Fürst und Nicole Wegscheider
Technik: Marita Koppensteiner (FRF)

Links:
Mühlviertler Schlossmuseum
Tag des Denkmals (Programm)

Beitragsbild (von li.): Nicole Wegscheider (Leiterin Mühlviertler Schlossmuseum), Marita Koppensteiner (FRF), Carin Fürst (Künstlerin)

Schreibe einen Kommentar