Fraustadt – Freistadt

Podcast
STADT – LAND im Fluss
  • 20210907_SLiF_43_fraustadt_mit Sponsorennennung_34-48
    34:48
audio
Tourismus, Konzepte, Zukunft – Wohin geht die Reise?
audio
Frauenfußball - eine runde Sache in Stadt und Land
audio
Leerstand – und dann?
audio
Wohnformen der Zukunft
audio
Wachstum = Maß aller Dinge für Gemeinden und Städte?
audio
Vielfalt in Stadt und Land
audio
Bräuche in Stadt und Land
audio
Ferien: Wer betreut mein Kind?
audio
Energiewende und dezentrale Engergieversorgung

Fraustadt – Freistadt war ein Projekt einer losen Frauengruppe zum Jubiläumsjahr Freistadt 2020. Geplant waren Veranstaltungen von und für Frauen, täglich mindestens eine im März 2020. Durch die Corona-Pandemie mussten Teile des Veranstaltungsprogramms ins Jahr 2021 verschoben werden. Nach dem Abschluss des Projektes kamen Hedi Hofstadler (Local-Bühne Freistadt) und Heidi Pöschko ins FRF-Studio, um mit Martin Lasinger über die Gruppe, über das Programm und seinen Erfolg zu sprechen. Außerdem ist natürlich Feminismus ein Thema – selbstverständlich bei einem ausdrücklichen Frauenprojekt. Von Hofstadler und Pöschko hören wir, dass ihre feministische Sozialisierung nicht in der Großstadt erfolgte, sondern erst “am Land” – in Freistadt. Während einigen das Programm zu wenig kämpferisch war, lobten andere die Anschlussfähigkeit von Fraustadt – Freistadt.

In der Rubrik Zuagroaste, Wegggezogene, Zurückgekommene:
Peter Larndorfer – ein gebürtiger Kefermarkter, der in einem Wohnprojekt in Wien lebt, bei dem das Dorf in die Stadt geholt wird.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

 

Foto Team Fraustadt – Freistadt: Alexandra Grill

Leave a Comment