Salvatore – Basisgewerkschaft grenzenlos denken

Podcast
Crossing Borders – über Menschen und Grenzen
  • Salvatore - Basisgewerkschaft grenzenlos denken
    55:21
audio
53:00 Min.
“Am ersten Tag war ich unfähig zu drehen” Heinz Trenczak, '3400 Semmeln - Flüchtende.Helfende.Menschen'
audio
56:13 Min.
Weltbürgerin Anna Aldrian: Solidarität von Cochabamba bis Kabul
audio
57:52 Min.
Irina Karamarkovic: Grenzen, Jazz und Feminismus
audio
1 Std. 23:57 Min.
Border Crossing Spielfeld meets Pavelhaus: 6 Jahre Grenzerfahrungen
audio
56:45 Min.
Hände, Hämmer, Hallstattmenschen - die Schätze aus Großklein begreifbar machen
audio
57:11 Min.
Pferde, Masken, Hügelgräber - Keltisches Erbe an Mur, Sulm und Drava
audio
52:28 Min.
Pushback Alarm Austria - Menschenrechtsmontoring an den Grenzen des Rechtsstaates
audio
57:24 Min.
Stimmen aus dem Niemandsland - Grenzerfahrungen an der Balkanroute
audio
55:52 Min.
Neuerscheinung ‘Grenzerfahrungen’ - das Border Crossing Spielfeld Buch

Dem Leben und Arbeiten im Exil, dem Rassismus, dem viele dabei begegnen, und den Erfahrungen aus den italienischen Basisgewerkschaften widmet sich diese Ausgabe von Crossing Borders. Wir haben in Sardinien mit einem Menschen gesprochen, der darüber viel zu erzählen hat: Salvatore Drago ist heute 70. Seit  er 17 Jahre als ist, ist er als Arbeiter in der Gastronomie und Industrie tätig gewesen. Aus Sizilien wanderte er auf Arbeitssuche zunächst in andere italienische Provinzen aus und später auch nach Deutschland. Rassimus hat er als Sizialianer schon in jungen Jahren selbst erfahren. Er hat aber auch früh gelernt, dass man sich mit unerträglichen Umständen nicht abfinden muss, sondern dass man sie gemeinsam mit anderen verändern kann. Salvatore ist Basisgewerkschafter aus Überzeugung. Seit über 5 Jahrzehnten !

Heute organisiert er sich nicht nur mit der italienischen Basisgewerkschaft USB für die Rechte afrikanischer Asylsuchender in Italien, sondern auch mit dem Cagliari Social Forum gegen die Fliegerbombenfabrik des deutschen Waffenkonzerns Rheinmetall / RWM in Domusnovas auf Sardinien.

***

Salvatore – osnovno sindikalno razmišljanje brez omejitev

Ta številka Crossing Border je posvečena življenju in delu v izgnanstvu, rasizmu, s katerim se mnogi srečujejo v tem procesu, in izkušnjam italijanskih sindikatov. Pogovarjali smo se z osebo na Sardiniji, ki ima o tem veliko povedati: Salvatore Drago ima danes 70 let. Že od svojega 17. leta je delavec v gostinstvu in industriji. S Sicilije je najprej iskal delo v drugih italijanskih pokrajinah, kasneje pa v Nemčiji. Kot Sicilijanec je sam že v mladih letih doživel rasizem. Toda tudi zgodaj se je naučil, da se ni treba sprijazniti z neznosnimi okoliščinami, ampak da jih lahko spremeni skupaj z drugimi. Salvatore je edinstven primer iz množice. Več kot 5 desetletij!

Danes se ne organizira samo z italijanskim baznim sindikatom USB za pravice afriških prosilcev za azil v Italiji, ampak tudi s socialnim forumom Cagliari proti tovarni bomb nemškega orožarskega podjetja Rheinmetall / RWM v Domusnovasu na Sardiniji.

Links

 

Musik | glasba
Insingizi
Cordas et Cannas
Vucciria
Dota Kehr

Schreibe einen Kommentar