951. radio%attac – Sendung, 23. 08. 2021

Podcast
radioattac
  • 951. radio%attac - Sendung, 23. 08. 2021
    29:28
audio
29:12 Min.
Eva Menasse: "Dunkelblum" - Bruno-Kreisky-Preis 2021
audio
23:52 Min.
Global Finance: Systems of Exploitation
audio
29:26 Min.
Das globale Finanzwesen: Systeme der Ausbeutung
audio
29:30 Min.
Konstantin Wecker 75!
audio
29:31 Min.
Medienversagen bei Klimakrise
audio
29:30 Min.
Wo gehen wir hin?
audio
29:30 Min.
Wege aus der gekauften Demokratie
audio
29:30 Min.
Proletenpassion - Eine halbe Geschichtsstunde
audio
29:28 Min.
986. radioattac - Sendung, 25. 04. 2022
audio
29:28 Min.
985. radioattac - Sendung, 18. 04. 2022: "Das Ende der Megamaschine" (1)

1. Naomi Klein – Summit 2020 Keynote – Die Jahre der Reparatur

In unserer heutigen Ausgabe geht es um die Jahre der Reparatur und Rise Up von Extinction Rebellion. Im ersten Beitrag spricht die kanadische Journalistin und internationale politische Aktivistin Naomi Klein über die Jahre der Reparatur. Den Beitrag haben die KollegInnen von acTVism Munich ins Deutsche übertragen.
In ihrer Online-Keynote für den Summit 2020 spricht Naomi Klein über die „progressiven“ und „internationalen“ Aspekte der Progressiven Internationale. Sie blickt auf unsere düstere Gegenwart und betont die Notwendigkeit von „Jahren der Reparatur“, in denen wir zur Solidarität und Fürsorge für die Menschen und die Welt um uns herum zurückkehren müssen. Sie beschreibt den Green New Deal als Rahmen für Überleben, Reparatur und Umweltschutz.

2. Rise Up von Extinction Rebellion
Beim Auftakt der einwöchigen Rise Up-Aktionen der Protestbewegung Extinction Rebellion (XR) haben AktivistInnen am vergangenen Montag die Straße vor dem Brandenburger Tor kurzzeitig blockiert und den Monbijoupark in Berlin-Mitte besetzt. An den Aktionen nahmen rund 400 KlimaschützerInnen teil. Im Park versuchten sie ein Camp einzurichten. Die Polizei löste sowohl die Blockaden als auch die Parkbesetzung mit einem Großaufgebot auf. Die Beamten wendeten dabei Schmerzgriffe an und zogen AktivistInnen über den Asphalt. Mit den Störaktionen will XR auf den Klimanotstand und die Klimaschutzblockade in der Politik hinweisen. Kontext TV war vor Ort und hat AktivistInnen befragt: Was treibt sie an? Was sind ihre Forderungen? Warum ist ziviler Ungehorsam notwendig im Angesicht der Klimakrise? Unser Kollege David Goessmann von KontextTV war mitten drin.

Schreibe einen Kommentar