Alles Zerstört in Griechenland, alles Abgebrannt und finanziell noch nicht genug gelitten?

Podcast
Werkstatt-Radio
  • Alles Zerstört in Griechenland, alles Abgebrannt und Finanziell noch nicht genug gelitten
    59:59
audio
59:59 Min.
Werden wir durch die Digitalisierung, Subjekt oder Objekt einer Entwicklung?
audio
1 Std. 00 Sek.
Raus! .....ist Wohnen k/ein Grundbedürfnis!?
audio
1 Std. 00 Sek.
Europas griff nach den Sternen - Das Rüstungsprojekt Galileo
audio
1 Std. 00 Sek.
AusbildungzurEinbildungfürKapitalbildunginPrivatschulen
audio
1 Std. 00 Sek.
Der ökonomische Ostfeldzug Europas
audio
1 Std. 00 Sek.
Stopp den Strom(preis)betrug, durch Smart Meter
audio
1 Std. 00 Sek.
Mit dem Elektroauto in die Sackgasse!
audio
1 Std. 00 Sek.
Tödlicher Feinstaub vom Autoreifen, (k)ein Thema in Österreich!?
audio
1 Std. 00 Sek.
Go to hell with your aid
audio
59:45 Min.
Warum ein Volksbegehren, "Arbeitslosengeld rauf"?

Ob diese tatsächlich einzig der Natur zuzurechnen sind oder ob es andere Ursachen dafür gibt. Angesichts der Waldbrandkatastrophen und Überschwemmungen, müsste Griechenland in den Menschen schützende Infrastruktur investieren. Das schafft Arbeitsplätze und sichert den Sozialstaat. Die marktradikale Troika hat aber einen Haushaltsüberschuss von 3,5% des Bruttoinlandsprodukts vorgeschrieben, bis in das Jahr 2o22. Ab dem Jahr 2023 soll der Haushaltsüberschuss auf zwei Prozent absinken. Dafür aber kontinuierlich als Überschuss bis 2060 gleichbleibend. Wird mit solcher Fiskalpolitik nicht schon die nächste griechische Tragödie, auf dem Papier der Europäischen Zentralbank, Europäischer Kommission und des Internationalen Währungsfonds geschrieben?

Schreibe einen Kommentar