• pk musiol hebein missbrauch 111024
    31:09
  • MP3, 192 kbps
  • 42.8 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

die gruene nationalraetin daniela musiol (verfassungs-und familiensprecherin) und die gruene wiener gemeinderaetin birgit hebein (sozialsprecherin) nahmen in einer pressekonferenz zu den vorfaellen (physische, psychische und sexuelle gewalt) in kinderheimen stellung. nachdem sich nun immer deutlicher herausstellt, dass nicht nur in kirchlichen sondern auch die staatlichen heimen die kinder lange zeit den uebergriffen schutzlos ausgeliefert waren, haben auch die groessten vertuscher (oevp) nur mehr wenige sympatisanten im lande. die gruenen praesentierten ihre vorschlaege. leider sind auch sie nicht zu 100% hinter den forderungen der betroffenenorganisationen. so koennen sie sich eine einbeziehung von betroffenen in die aufklaerungskommissionen nicht wirklich vorstellen und auch die abschaffung der verjaehrungsfristen (fuer die betroffenen ein muss) wollen sie nicht angehen, sondern diese frage experten ueberlassen.

ein beitrag von herby loitsch.

ein kommentar von daniela musiol:

Werter Herby Loitsch, leider muss ich die letzten beiden Sätze richtigstellen da sie so von uns nicht gesagt wurden und auch nicht gedacht sind:

ad Verjährungsfristen: JA, die Verjährungsfristen müssen geändert werden – die Entscheidung dafür sollte aber unter Einbeziehung von ExpertInnen aus der Traumaforschung und Forensik passieren – die Entscheidung selbst ist aber selbstverständlich auf politischer Ebene zu treffen;

ad Einbeziehung der Betroffenen: Wir haben rund um die Vorfälle in den Kirchen und den von Familienministerium und Justizministerium einberufenen Runden Tisch scharf kritisiert, dass die Betroffenenorganisationen nicht einbezogen wurden und selbst einen Round Table veranstaltet. Selbstverständlich stehen wir nach wie vor zu unserer damaligen Haltung die da heißt: klare Einbindung der Betroffenenorganisationen.

Ich hoffe zur Klärung beigetragen haben

mlG Daniela Musiol