Interview mit Tim Stüttgen

Sendereihe
Elevate the 21st century!_2011
  • interview_tim_stuettgen
    24:33
audio
Elevate 2011: The Freedombox (James Vasile)
audio
Elevate 2011: Communication > Democracy?
audio
Interview mit Max Schrems
audio
Interview with Juan Manuel Biain
audio
Interview with Nafeez Mosaddeq Ahmed and Dean Pucket
audio
Elevate 2011: Kumi Naidoo (Südafrika / GCAP / Greenpeace)
audio
Elevate 2011: Sharif Abdel Kouddous (Ägypten / Democracy Now)
audio
Schwarm statt Zentrale?
audio
Interview with James Vasile
audio
Johan Galtung: Kriege, Trauma, Versöhnung und Projekte.

Im Rahmen des Elevate Festivals 2011 hat der queere Drag-Performer und freie Autor Tim Stüttgen einen Workshop mit dem Titel ‚Queer Pop Politics?‘ abgehalten, der im Programmheft so beschrieben wird:

Es gibt eine lange Geschichte links-queerer Missverständnisse, Debatten und Ressentiments – gegen- wie miteinander –, die sich bis heute nicht aufgelöst haben. Der Workshop führt in diese Kontroverse ein und will zeigen, was queere Popper_innen an der Linken missverstehen und die Linke an queerem Pop. Mit visuellen und textlichen Beispielen wird ein Überblick über diese Auseinandersetzungen geschaffen, und Beispiele queerer pop-linker Konzepte, die ermöglichen, diese Konflikte zu überbrücken, werden präsentiert.

Nach dem Workshop hat sich Marlies Pratter mit Tim Stüttgen zu einem Interview getroffen und sprach mit ihm über Grenzen und Möglichkeiten der Queer Theory und darüber wie linke und queere Diskurse zu vereinbaren sind.

Schreibe einen Kommentar