Im Graubereich zwischen Arbeit und Ehrenamt

Sendereihe
Nicht Umsonst
  • Radio FRO 105.0_nicht umsonst
    59:59
audio
Freiwilligentätigkeit zwischen Zwang und Selbstbestimmung
audio
Lassen wir´s uns doch gut gehen
audio
Was bleibt? Die Ehre? - Arbeit ist es so oder so.
audio
Freiwilligentätigkeit im Bezirk Oberpullendorf/Gornja Pulja/Felsöpulya
audio
Freiwilligentätigkeit im Radio
audio
Neue Arbeit - Neue Kultur
audio
Nicht Umsonst - Tag des Ehrenamts
audio
Geld oder Leben

In dieser „Nicht Umsonst“ – Ausgabe wenden wir uns dem Graubereich zwischen Arbeit und Ehrenamt zu.

Dazu hat Michael Gams Interviews mit Dr.in Eva Selenko, Stefan Haslinger und Huckey Renner geführt. Eva Selenko ist Arbeitspsychologin an der Universität Linz und forscht im Grenzbereich von Arbeit und Ehrenamt. Stefan Haslinger ist Geschäftsführer der Kulturplattform Oberösterreich und neben zahlreichen weiteren Tätigkeiten ist er auch einer der Botschafter des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit 2011. Huckey Renner ist langjähriges Mitglied im Vorstand des Linzer Kulturvereins KAPU und außerdem bekannt als Teil der bekanntesten Hip Hop Formation des Landes, nämlich Texta.

Außerdem berichtet Sarah Praschak in der zweiten Sendungshälfte über eine spannende Diskussion, die im Rahmen eines Symposiums mit dem Titel „Erst kommt das Fressen und dann das Ehrenamt“ am 9. Februar 2011 in Linz stattfand. Veranstalterin war die Kulturplattform Oberösterreich.

Moderation der Diskussion: Pamela Neuwirth (Radio FRO, Kupf)

DiskussionsteilnehmerInnen:

Nicole Sonnleitner (Leiterin des Unabhängigen Landesfeiwilligenzentrums ULF)

Herbert Scheiböck (Präsident des OÖ Forum Volkskultur)

Dr.in Juliane Alton (IG Kultur Vorarlberg)

Andreas Wahl (Geschäftsführer Radio FRO 105.0)

Hanna Meyer-Votzi (Leiterin Programmkino Wels)

Schreibe einen Kommentar