• Was darf Kunst im öffentlichen Raum?
    05:53
  • MP3, 128 kbps
  • 5.38 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Anmod: Kunst im öffentlichen Raum war in Salzburg schon immer ein heikles Thema. Egal ob Einkaufswagerln die Mozartstatue verhüllten oder ein moderner „Triumphbogen“ mit erigiertem Penis die Innenstadt zierte – die Bevölkerung dsikutierte aufs heftigste, von Seiten der Politik wurde prompt interveniert. Im Rahmen des Mozart-Festivals Kontra.com soll nun ein gelber Hubschrauber verkehrt herum auf den Mozartplatz gestellt werden. Und schon machen der SPÖ-Bürgermeister, die ÖVP und eine Salzburger Tageszeitung Wind gegen die Aktion.
Kunst-Professorin Hildegun Amanshauser ist Mitglied des Fachbeirates für Kunst im Öffentilchen Raum in Salzburg. Amanshauser erklärt im Radiofabrik-Interview warum die Expertise des Beirats zum Hubschrauber-Projekt positiv ausgefallen ist. (Interview: Toni Prlic)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
14. Februar 2006
Veröffentlicht am:
14. Februar 2006
Thema:
Politik Kulturpolitik
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Alex Naringbauer, Anita Hammer, Astrid Hickmann, Carla Stenitzer, Georg Karl, Georg Wimmer (Leitung), Romana Stücklschweiger
Zum Userprofil
avatar
Radiofabrik Salzburg
programm (at) radiofabrik.at
www.radiofabrik.at