• interview christoph walder wwf
    06:14
  • MP3, 192 kbps
  • 8.57 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die aktuellen Debatten um den grünen Strom drehen sich nicht so sehr um dessen Berechtigung. Vielmehr geht es um den Bau neuer Kraftwerke und deren Einfluss auf Natur und Umwelt. Zur Diskussion steht außerdem das diesbezügliche Mitbestimmungsrecht der österreichischen Bürgerinnen und Bürger. Silvia Plail im Gespräch mit dem WWF-Wasserkraftexperten Christoph Walder.

Abmod:

Das war Silvia Plail im Gespräch mit Christoph Walder vom WWF über die aktuelle Debatte zum Bau von Wasserkraftwerken in Österreich. Im Blick auf das wichtige Standbein zur inländischen Energieversorgung, gilt es, nicht nur für den Schutz von Natur und Umwelt zu sorgen. Auch das gute Image der Wasserkraft sollte nicht durch unüberlegte Planungsvorhaben und Entscheidungszuständigkeiten von Seiten der Politik weiter leiden.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
10. Oktober 2011
Veröffentlicht am:
10. Oktober 2011
Thema:
Wissenschaft Ökologie
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Silvia Plail