Ist die Wiener Zeitung noch zu retten?

Podcast
Sunrise Orange
  • ORANGE 94.0 Logging 2021-06-23 08:00
    60:00
audio
57:03 Min.
"Mechanismen der Medienkorruption" - mit Martin Kreutner
audio
56:53 Min.
"Die wundersame Welt von #AustroTwitter" - mit Joanalistin
audio
56:46 Min.
"Auf der Suche nach der ÖVP" - mit Andrea Kdolsky
audio
1 Std. 00 Sek.
Humor als Überlebenskonzept - mit Harry Bergmann
audio
1 Std. 00 Sek.
"Der Preis der Freiheit" - mit Journalist Max Zirngast
audio
55:52 Min.
"Gusch, Gutmensch!" - mit Daniel Landau
audio
59:59 Min.
"Aber Sie haben ja ein eigenes Hirn" - mit Alexandra Maritza Wachter
audio
1 Std. 00 Sek.
"Inside WKStA" - mit Ilse-Maria Vrabl-Sanda
audio
59:54 Min.
Wie unabhängig ist Österreichs Justiz? - Mit Walter Geyer (ehem. Leiter der WKStA)
audio
1 Std. 00 Sek.
Der kritische Journalist Stefan Kappacher

Mit ihren 318 Jahren ist die Wiener Zeitung die älteste noch erscheinende Tageszeitung der Welt – eine Qualitätszeitung, deren Archiv 2016 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Doch in jüngster Zeit häufen sich die Meldungen, dass die Zukunft der Zeitung fraglich sei – bedingt durch den künftigen Wegfall des kostendeckenden Amtsteils des Blattes. Ist die Wiener Zeitung noch zu retten? Ihr Chefredakteur Walter Hämmerle berichtet, wie es um das bedrohte Printmedium bestellt ist.

Schreibe einen Kommentar