Öffentliche Gesundheitssysteme jetzt ausbauen!

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Gesundheit für alle Podium_Emma Dowling_Martin Rümmele_7m39s
    07:39
audio
30:01 Min.
Protest gegen Erdgaskonferenz in Hamburg | Für das Leben...statt G7 | Polizeiproblem in St. Pauli
audio
30:00 Min.
Kindersicherheitskonferenz im Forum Stadtpark | Ipek Yüksek über die Gezi-Proteste in Istanbul
audio
29:59 Min.
Baumwolle aus Zwangslagern in Xinjiang | Solidaritätskampagne für inhaftierte Antifaschist:innen in Belarus
audio
30:00 Min.
Riseup4Rojava | Bedienungshilfe für Smartphones | Xinjang Files
audio
29:59 Min.
Besetzung einer Oligarchenvilla am Attersee | Verhandlung gegen die Seenotretter:innen der Iuventa
audio
30:00 Min.
Konferenz für Feminismus | LGBTIQ Rechte unter den Taliban in Afghanistan | LGBTIQ Demonstration in Nigeria
audio
30:00 Min.
Masomah Regl zu Afghanistan | Korruptionsbekämpfung in Österreich | Fracking und Flüssigerdgas
audio
30:00 Min.
Letzte Chance: Unterstützt das Black Voices Volksbegehren | Konsumkritik: Verein "Werbefrei" fordert eine werbefreie Stadt
audio
30:00 Min.
Afromäßig österreichisch | Brücken bauen – raus aus der Isolation | Seapunks bauen ein Schiff
audio
30:00 Min.
Bäuerliche Solidarität mit ukrainischen Kleinbäuer:innen | Rassismus gegen Romn:ja auf der Flucht | Sichere Kommunikation und Aktivismus

Das Gesundheitssystem wird seit Jahren von einem harten Kurs gelenkt: Es muss gespart werden.  Kosteneffizienzlogik und profitorientierte Wirtschaftsmuster geben die Richtung vor. Der Druck auf das medizinische Personal, insbesondere auf sehr arbeitsintensive Branchen wie die Pflege, steigt kontinuierlich, und die Corona-Pandemie scheint die bisher größte Zerreißprobe zu sein. Unter dem Titel „Gesundheit für alle: Öffentliche Gesundheitssysteme jetzt ausbauen!“ fand kürzlich eine Podiumsdiskussion statt, die sich den aktuell brennenden Themen in der Finanzierung des Gesundheitssystems widmete. Anlässlich des Internationalen Tags der Daseinsvorsorge wurde in zwei Online-Veranstaltungen diskutiert, wie die Daseinsvorsorgesysteme in Österreich erhalten und wieder stabilisiert werden können und welche Rolle die öffentliche Hand dabei spielt.

Aus dem Podium vom 21.6. hört ihr Emma Dowling, Soziologin an der Universität Wien, über Probleme, die Privatisierung in der Pflege mit sich bringt, und die Rolle von Frauen, die vielfach als Puffer für mangelnde öffentliche Daseinsvorsorge-Systeme herhalten, und wie sie entlastet werden können. Danach spricht Martin Rümmele, Gesundheitsjournalist und Autor, darüber, wo das benötigte Geld für eine gute Gesundheitsvorsorge für alle herkommen könnte.

Veranstaltet wurden die Podiumsdiskussionen von younion _ Die Daseinsgewerkschaft, AK Wien, Attac Österreich, Plattform Wege aus der Krise, Büro für Daseinsvorsorge der Stadt Wien, VÖWG, Städtebund, ÖGB, KAB Österreich, Dachverband  Wiener Sozialeinrichtungen, Mehr für Care! und Wirtschaftsmuseum Wien.

Schreibe einen Kommentar