Gesamtsendung vom 02.07.2021

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2021-06-02-1700_cba_wh
    29:54
audio
Gesamtsendung vom 28.7.2021
audio
Impf-Patente verhindern die Bekämpfung der Pandemie
audio
Pflege-Studierende fordern existenzsichernde Praktika
audio
Gesamtsendung vom 21.7.2021
audio
Gesamtsendung vom 14.7.2021
audio
Gesamtsendung vom 7.7.2021
audio
Gesamtsendung vom 30.6.2021
audio
Diskriminierung im österreichischen Bildungswesen: Jahresbericht 2020
audio
Mehr für CARE-Aktionstag in Graz
audio
Rechtsextremismus in Slowenien

#Umstrittener City Tree Luft am Unigelände installiert

Ein technoid anmutender Kubus mit Holzverkleidung ziert neuerdings das Gelände der Grazer Hauptuni zwischen RESOWI und Hauptbibliothek. Zwar würde niemand diesen Kasten mit einem Baum verwechseln, dennoch handelt es sich dabei um einen sogenannten City Tree, einen angeblich „intelligenten Luftreiniger und Feinstaubbinder“, heißt es im Werbevideo der Energie Steiermark. Diese sowie next-incubator, die unabhängige Innovations-Plattform der Energie Steiermark, stehen hinter der Installation, hergestellt hat den City Tree ein deutsches Unternehmen. Doch der in Österreich neuartige City Tree hat bereits einige Jahre Einsatz in mehreren deutschen Städten hinter sich, von denen durchaus zweifelhafte Ergebnisse gemeldet wurden, die seine Wirksamkeit hinterfragen: einige Städte haben City Trees auch wieder abgeschafft. Schon bei der Installation regte sich auch an der Uni Graz Kritik. Als völlig sinnloses Produkt und eine unnachhaltige End-of-Pipe Lösung bezeichnet es Bernhard Ungericht, Universitätsprofessor im Arbeitsbereich Nachhaltige Wirtschaft – Ethik und Transformation am Institut für Unternehmensrechnung und Reporting an der Karl-Franzens Universität Graz. Seine Kritikpunkte hat er im folgenden Interview mit VU-Redakteurin Sarah geäußert.

#Mehr für CARE! stellt sich vor

Die Initiative Mehr für CARE hat am vergangenen Wochenende in Graz ihren Auftakt in der Steiermark gefeiert. Die Initiative definiert sich als Bündnis von Organisationen, Netzwerken und engagierten Einzelpersonen, das sich für mehr Platz und Geld für CARE und eine geschlechtergerechte Budget- und Finanzpolitik einsetzt. Mit dem Begriff CARE meint das Bündnis Kinderbetreuung, Bildung, Pflege und Gesundheit und fordert, dass diese wichtige, systemerhaltende Arbeit fair bezahlt wird und nicht mehr – wie bisher hauptsächlich schlecht oder gar nicht bezahlt – auf den Schultern von Frauen lastet. Im folgenden Interview stellt sich die Initiative vor. Zu Gast war Gertrude Peinhaupt bei der Pflegestraße im Shopping Nord am 27.5., eine Aktion im Rahmen des Projekts Pflegestützpunkt. Interviewt hat sie Moderatorin und Projektkoordinatorin Karin Schuster. Mehr zur Initiative hier.

#Afghanistan ist nicht sicher

Seit nun beinahe 45 Jahren herrschen in Afghanistan bürgerkriegsähnliche Zustände, die politische Situation ist instabil und von Korruption und komplexen politischen Konflikten geprägt, einmal eingesetzte Minister, sofern es sie gibt, halten es im Schnitt nicht länger als wenige Monate im Amt. Trotzdem finden Abschiebungen nach Afghanistan von Europa aus statt, jüngstes Beispiel in Österreich ist der Start einer Chartermaschine am 18. Mai. Ramin Siawash, Journalist und Afghanistan-Experte, berichtet von den untragbaren Zuständen vor Ort und erzählt aber auch von seinen Hoffnungen. Beitragsgestaltung: Paula Römer

Eine Übernahme von ANDI, dem alternativen Nachrichtendienst von Radio Orange.

Mehr dazu: https://www.asyl.at/de/themen/afghanistan/

Leave a Comment