Carl Laszlo: Ferien am Waldsee

Podcast
aufdraht: literadio on air
  • Carl Laszlo - Ferien am Waldsee
    29:59
audio
Barbara Kadletz: Im Ruin
audio
Michael Stavarič: zu brechen bleibt die See
audio
Vorankündigung literadio Leipziger Buchmesse 2021
audio
Thomas Ballhausen: Transient
audio
Barbara Rieger: Reigen Reloaded
audio
Sama Maani: Worüber man als Jude nicht schreiben sollte
audio
Volker Toth: 15 Jahre Edition Tandem
audio
Romina Pleschko: Ameisenmonarchie
audio
Ondřej Cikán: Mein Liebling ist Gewölk
audio
Heinrich Breidenbach: Achtung! Wortkeulen

Albert Eibl zur Neuauflage der Erinnerungen eines Überlebenden

März 1945 wurde der junge Carl Laszlo nach Auschwitz-Birkenau deportiert, wo 45 Mitglieder seiner Familie ihrer sofortigen Ermordung zum Opfer fielen. Doch er übersteht die Selektion durch Josef Mengele, übersteht auch alles weitere bis zu seiner Befreiung im Frühjahr 1945. Laszlo gelang es, ein neues Leben zu beginnen. Er hatte Erfolg, avancierte schnell zu einer der einflussreichsten und schillerndsten Persönlichkeiten des internationaler Kunsthandels. Zehn Jahre später verarbeitete er seine Erinnerungen zu einem der frühesten literarischen Zeugnisse des Holocaust. Albert Eibls Verlag ‘Das vergessene Buch’ brachte dieses einzigartige Dokument kürzlich neu heraus.

Verlag Das vergessene Buch Ferien am Waldsee
Wikipedia Artikel Carl Laszlo

Zur ungekürzten Podcastversion

Diese Sendung wurde mithilfe von studio-link.de produziert.

Images

Cover Carl Laszlo: Ferien am Waldsee - (C) dvb - Das vergessene Buich
270 x 432px

Leave a Comment