35. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl

Sendereihe
AUSgestrahlt
  • 20210503_AUSgestrahlt_35 Jahre nach Tschernobyl_60-00
    60:00
audio
Auf dem Weg aus der fossil-atomaren Energieversorgung
audio
Fukushima und kein Ende – Solarpreis für Salzburger PLAGE
audio
100% grüner Strom bis 2030?
audio
AUSgestrahlt - Jan Haverkamp
audio
Corona, Atomenergie und Klimawandel
audio
Blick nach Deutschland _ Atommüllendlagersuche _ Sinnlose Atommülltransporte
audio
20 Jahre Grenzblockaden
audio
AKW Mochovce - Windenergie - Klimavolksbegehren
audio
Antiatom Bildung in oö Schulen

Am 26.4.1986 um 1:23:44 kam es im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl zur bisher größten Atomkatastrophe in der Geschichte. Durch eine Reihe von teilweise kriminellen Aktivitäten geriet Reaktor 4 völlig außer Kontrolle. Eine unkontrollierbare Kettenreaktion setzte ein, zerstörte den Reaktor und setzte Unmengen von Radioaktivität in die Umwelt frei und die Geschichte ist auch heute nicht zu Ende!

Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee hat in der Sondersendung zwei renommierte Wissenschaftler zu Gast: Mag. Dr. Aron Vrtala, Physiker und Meteorologe em. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Kromp, Physiker und Risikoforscher

Er spricht mit ihnen über Tschernobyl, über mögliche Alternativen zur Atomenergie und Wege aus dem Atomzeitalter bis hin zur persönlichen Lebensstiländerung.

Schreibe einen Kommentar