Wochenende für Moria am AEC Maindeck

Sendereihe
FRO – Sonderprogramm
  • Sondersendung_WochenendefürMoria_Maindeck_live
    119:30
audio
FRO-Start in die Gute Nacht Geschichten für Erwachsene
audio
Androsch_Corona_Reflexion
audio
Edith Stauber's hillinger-Gespräche_EU-Tagebuch Eugenie Kain
audio
Anstifter 3. Dezember 2001 - Interview Daniela Strigl; Paul Celan
audio
Klima Clan Podcast zur Scheißwoche- "Kot ist nichts anderes als Sonnenenergie"
audio
Podiumsdiskussion Land der Freien Medien: „Schluss mit der Medienkrise!“
audio
Was Tun aber wie? LIVE vom Gandhi Symposium Linz
audio
LIVE vom Tag der Gewaltfreien Kommunikation in Linz
audio
LUV – Kurt Holzinger 1960-2019 (Sondersendung)

Von Karsamstag, 3. April bis Ostersonntag, 4. April findet die Aktion „Wochenende für Moria“ – #wirhabenplatz am AEC Maindeck statt. Radio FRO sendet am Samstag von 17:00 bis 19:00 live.

Die Aktion „Wochenende für Moria“ – #wirhabenplatz findet seit Monaten an vielen Orten Österreichs statt. Die Aktion in Linz wird von der „Plattform Solidarität OÖ“ und „Seebrücke Linz und Umgebung“ getragen und findet dieses Wochenende bereits zum 11. Mal statt – diesmal am „Maindeck“ vor der Stadtwerkstatt zwischen Ars Electronica Center und Stufen.

Radio FRO wird am Samstag von 17:00 bis 19:00 live von der Kundgebung berichten. Kommt vorbei und setzt ein Zeichen für mehr Menschlichkeit!

Moderation: Michael Diesenreither, Petra Moser.

 

Hier der Ankündigungstext des Organisations-Teams: 

Wir schauen nicht mehr teilnahmslos von Zuhause aus zu!
Gemeinsam mit weiteren Aktivist*innen von „Wochenende für Moria“ in verschiedenen Städten Österreichs setzen wir auch in Linz jedes Wochenende ein Zeichen für die Evakuierung der menschenunwürdigen Flüchtlingslager in Griechenland und auf der Balkanroute.
Wir schlagen unsere Zelte in Linz am MainDeck vor dem Ars Electronica Center auf und übernachten dort.
Kommt vorbei und zündet ein Licht der Solidarität an!
  • Wir fordern die Evakuierung der Lager und die Aufnahme von Flüchtlingen in Österreich, weil wir genug Platz haben!
  • Wir fordern eine menschliche Asylpolitik, die beinhaltet, dass die Europäische Union ihre Pflichten erfüllt, geflüchteten Menschen eine adäquate Versorgung und Unterbringung zu gewährleisten und den Kindern Bildung und Schutz zukommen lässt!
Wir sehen nicht mehr weg! Wir schweigen nicht mehr!
Deshalb übernachten auch wir in Zelten und zünden Lichter der Solidarität an!
Wir vernetzen uns so mit den Aktivist*innen in den anderen Bundesländern.
VeranstalterInnen: Seebrücke Linz und Umgebung in Kooperation mit der Plattform Solidarität, Radio FRO und der Friedensinitiative Linz
Das Orgateam:
  • Andrea Mayrwöger
  • Anja Krohmer
  • Elisa Roth
  • Jakob Foissner
  • Monika Weilguni

CORONAMAßNAHMEN:

WIE IMMER MÜSSEN ALLE MENSCHEN, DIE MIT UNS ÜBERNACHTEN WOLLEN, EINEN NEGATIVEN CORONATEST, DER NICHT ÄLTER ALS 48 STUNDEN SEIN DARF, VORWEISEN KÖNNEN.
Außerdem wollen wir euch darauf aufmerksam machen, dass der Mindestabstand zwischen haushaltsfremden Personen, soweit möglich, eingehalten werden soll und euch weiters darauf hinweisen, Masken zu tragen. (Natürlich dürfen diese beim Essen/Trinken abgenommen werden)
Auch die anwesenden AktivistInnen werden in getrennten Zelten schlafen und so gut wie möglich den Mindestabstand einhalten und/oder Maske tragen (da bleibt auch die Nase warm).

Schreibe einen Kommentar