Fernsicht Afghanistan

Sendereihe
FROzine
  • Beitrag_2021_03_31_Fernsicht Afghanistan_9m43s
    09:43
audio
Weltempfänger: Nordirlandkonflikt im Jahr 2021
audio
Was wäre wenn… der utopische Podcast - Episode 1
audio
... und sie leiden weiter
audio
Beitrag: … und sie leiden weiter
audio
Millionen für die Kohle
audio
Weltempfänger: Nicaragua im Wahljahr 2021
audio
Hürde leistbares Wohnen
audio
Wohnungslos: Frauen im Fokus
audio
Wer kann sich das Wohnen noch leisten?
audio
Wir haben Platz! – Wochenende für Moria am AEC Maindeck

Entwicklungspoltische Film- und Dialogabende mit Schwerpunkt Afghanistan.

Unter dem Titel „Fernsicht“ finden dieses Jahr die entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende statt. Vom Welthaus Linz der Diözese Linz organisiert, sind vom 8. April bis 7. Mai 2021 Filme aus und über Afghanistan zu sehen. Neun Abende werden den Themenblöcken Geschlechterrollen, Empowerment, Bildung, Kultur, ländliche Entwicklung und Flucht gewidmet.

​“Fernsicht“ soll den Blick ins „völlig unerwartete, unbekannte, verstörende, betörende, berührende und unterhaltsame“ lenken, aber vor allem authentische Eindrücke vom Alltag und Leben der Menschen liefern. Die Filme erzählen von Mädchen auf Skateboards, nomadisch lebenden Kinderbanden, einer afghanischen Rapperin oder einer Polizistin, die in einer männerdominierten Gesellschaft für die Rechte der Frauen kämpft.

Projektleiter Martin Stöbich und Philipp Bruckmayr vom Institut Orientalistik an der Universität Wien gaben im Studiotalk auf Dorf TV eine Vorschau auf die Veranstaltungen.

Informationen über das Filmprogramm und die Veranstaltungsorte (zunächst online) gibt es unter fern-sicht.at

 

Beitrag: Marina Wetzlmaier

Schreibe einen Kommentar