SOL_on_Air-08-Konsumwende

Sendereihe
SOL on Air
  • Gesamte Sendung8_ganz fertig-2
    30:00
audio
SOL_on_Air-07-Gesundheit und Klima
audio
SOL_on_Air-06-Aus der Krise lernen - zurück zur Normalität?
audio
SOL_on_Air-05-Ein gutes Leben für Alle zu Weihnachten?
audio
SOL_on_Air-04-Ich habe genug
audio
SOL_on_Air-03-Klimakrise trotz Corona
audio
SOL_on_Air-02-Agrarwende
audio
SOL_on_Air-01-Was ist SOL?

Der Verein SOL wurde 1979 gegründet und ist unabhängig von Parteien und Religionsgemeinschaften. Es gibt rund 2000 SOLis und 19 Regionalgruppen in ganz Österreich. Die Hauptkampagne von SOL ist die „Ich habe genug“-Kampagne (www.ichhabegenug.at). “SOL” steht für „Menschen für Solidarität – Ökologie – Lebensstil“.

Barbara Huterer und Kim Aigner vom Verein SOL beschäftigen sich im Rahmen dieser Sendung von SOL on Air mit dem Thema des aktuellen SOL-Magazins „Konsumwende“.

Dazu wurden Daniel Schlögl von der IG Foodcoops (https://foodcoops.at/ig/), Gertrude Klaffenböck von der Clean Clothes Kampagne (https://www.cleanclothes.at/de/), Roland Romano von der Radlobby (https://www.radlobby.at/) und Fred Ebner, Energiepionier und Teil des Redaktionsteams von „Die Sonne und wir“ (https://cba.fro.at/series/die-sonne-und-wir/info) dazu befragt, warum aus ihrer Sicht die Konsumwende notwendig ist und was sie mit ihrem Engagement dazu beitragen.

Mario Sedlak, SOL-Vorstandsmitglied und SOL-Experte für Ökobilanzen (https://nachhaltig.at/mario-sedlak/) macht nochmal ganz deutlich, dass eine Konsumwende dringend notwendig ist, was wir dafür tun können und wie wir uns selbst dabei überprüfen können.

Das SOL-Magazin kann unter www.nachhaltig.at/shop als kostenloses Probeabo bestellt werden und steht unter www.nachhaltig.at/sol-magazin kostenlos zum Download zur Verfügung.

Danke an fuenftuerproductions für die Musik zum Jingle (https://soundcloud.com/fuenftuerproductions)

 

Schreibe einen Kommentar