• Stadtportrait St. Petersburg: Gärtnern fürs Leben
    27:00
  • MP3, 128 kbps
  • 24.72 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Stadtportrait St. Petersburg: Gaertnern fuers Leben

Gestaltung: Philipp Brugner
SprecherInnen: Philipp Brugner, Anne Erwand, Franz Michael Woels

Als zweitgroeßte Stadt Russlands steht St.Petersburg fuer die kulturelle Avantgarde des Landes. Die Metropole erlebte im 20. Jahrhundert drei Revolutionen und war Ausgangspunkt verschiedenster kuenstlerischer Bewegungen. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Das raue Gesicht der Stadt zeigt sich in der hohen Armut, dem Mangel an Jobs und in einer vielfach defizitaeren Wohnsituation. Initiativen wie der „Urban Gardening Club St.Petersburg“ versuchen durch ihre Arbeit St.Petersburg zum Nutzen aller gruener und damit wieder etwas lebenswerter zu machen.

Alla Sokol, Gruenderin des seit 18 Jahren bestehenden „Urban Gardening Club St.Petersburg“ und Michail Speranskij, Designer und Lehrender an der Universitaet fuer Technologie und Design in St. Petersbrug, entwerfen im Gespraech mit dérive-Redakteur Philipp Brugner ein Portraet ihrer Stadt: Mit welchen Problemen haben die Menschen in der russischen Millionenmetropole zu kaempfen? Wie laesst es sich hier leben, wie ueberleben? Und welche Antworten werden auf die brennenden Probleme der Stadt gefunden?

Weiterfuehrende Links:

Urban Gardening Club St. Petersburg

WHO-Bericht Urban Agriculture St.Petersburg

Dokumentarfilmer Boris Gerrets ueber Urban Gardening in St. Petersburg und Detroit:

Loft Project Etagi St. Petersburg – DAS Ausstellungshaus fuer zeitgenoessische Kunst

Infos zu allen Veranstaltungen aus Wissenschaft, Kunst und Kultur in St.Petersburg (russisch)

SERIEN

Wörterbuch : Stadt – Urbane Landwirtschaft

Gestaltung: Elke Rauth

Lilli Licka , Leiterin des Instituts fuer Landschaftsarchitektur an der Universitaet fuer Bodenkultur Wien, erlaeutert Geschichte, Entwicklung und Formenvielfalt des staedtischen Landbaus.

Geschichte der Urbanität, Teil 4: Auf der Suche nach der Idealstadt in der Renaissance

Redaktion: Manfred Russo
Gestaltung: Elke Rauth

Manfred Russo, Kultursoziologe, Stadt- und Sozialforscher, begibt sich in seiner Monumentalserie „Geschichte der Urbanitaet“ in die Renaissance und damit auf die Suche nach der Idealstadt. Wer tiefer in die Geschichte der Urbanitaet eintauchen will, sei auf die fortlaufende Serie von Manfred Russo in dérive – Zeitschrift fuer Stadtforschung verwiesen.

INFORMATION UND KONTAKT

Mitarbeit: Philipp Brugner, Anne Erwand, Elke Rauth , Manfred Russo, Michael Franz Woels

Signations: Bernhard Gal, www.bernhardgal.com

Sendungsverantwortung: Elke Rauth

Der Verein dérive veröffentlicht seit 2000 vierteljährlich die Stadtforschungszeitschrift dérive, die sich aus einer gesellschaftspolitischen Perspektive mit dem Lebensraum Stadt auseinandersetzt. Seit Juni 2011 fließt dieses Konzept auch in dérive – Radio für Stadtforschung ein. Der Verein dérive ist in Wien beheimatet und von jeglichen Institutionen unabhängig. Die Mitglieder der Redaktion von dérive – Radio für Stadtforschung arbeiten ehrenamtlich. Information und Kontakt: www.derive.at, derive on Facebook