06.03.2021: In memorian Rainer Waigmann-Angelus: Ein Radiomacher der ersten Stunde

Podcast
der wiener salon
  • 210306_Knobloch_Susanna_Waigmann
    58:40
audio
59:54 Min.
The Heart is an Eternal Wanderer
audio
59:16 Min.
NIX im e3 Ensemble
audio
1 Std. 23 Sek.
Andorra, der etwas andere Max Frisch
audio
1 Std. 45 Sek.
Rahman Hawy der Magier vom Spektakel
audio
1 Std. 05:22 Min.
Lusofónica
audio
1 Std. 02:58 Min.
04.12.21: Starke Frauen auf der WOMEX 2021
audio
1 Std. 53 Sek.
Exit Covid - Plädoyer für eine Impfpflicht
audio
1 Std. 02:43 Min.
02.10.2021: Wandermusik - wanderbare Musik
audio
56:51 Min.
07.08.2021: HIN & WEG - das etwas andere Theaterfestival
audio
1 Std. 01:51 Min.
03.07.2021: Die Strottern - "Schau di an!"

zu Gast im Studio: Susanna Knobloch

Nachruf Rainer Edagr Daniel Johannes Waigmann-Angelus von Gerhard Kettler:

„Rainer Waigmann-Angelus war so etwas wie ein Urgestein unseres Radios.

Er hat das bis 2014 laufende wöchentliche Kulturmagazin Zoom aufgebaut, koordiniert und maßgeblich mitgestaltet. Er hat in seiner Sendereihe Screen Selbsthilfegruppen medialen Raum geboten. Aber er war nicht nur in seinen Sendungen ein kritischer und kreativer Geist. Er mischte sich durch Wortmeldungen in Radiomacher*innenplena, mit seinen Aktivitäten im Mitarbeiter*innenverein für ein freies Radio in Wien sowie in unzähligen persönlichen Gesprächen mit anderen Radiomacher*innen, mit dem Staff, dem Vorstand und mit Hörer*innen immer wieder inspirierend in die Entwicklung unseres Radios ein. Er hinterfragte, und regte an, zu hinterfragen. Er suchte die Diskussion, nicht aber den Streit. Er beobachtete sich, das Radio und den Rest der Welt. Und er sprach darüber. Bis er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen musste.

Er fehlt schon viel zu lange. Am 7. Feber hat er uns für immer verlassen.“

Wir widmen unserem „Sendungsvater“ – der wiener salon startete in der Sendereihe Zoom von Rainer Waigmann-Angelus – von ganzem Herzen eine Sendung. Letztendlich ist er „schuld“, dass wir vom Radiomachen-Virus infiziert wurden. Als wir am 4. Jänner 2004 mit unserer erste Sendung on air gingen, hätten wir nie damit gerechnet, dass unsere Sendung Rainer überleben wird und wir 17 Jahre später noch immer jeden Monat on air gehen. In diesen 17 Jahren haben wir mit 172 Sendungen 7 Tage und 3 Stunden Programm gestaltet. Mit vielen spannenden Menschen aus Kunst und Kultur.

Danke, lieber Rainer Waigmann-Angelus, dass Du das möglich gemacht hast! Wir hoffen, Du hörst uns von Deiner Wolke 7 zu.

Gast in unserer Sendung ist Susanna Knobloch sein. Viele Jahre haben wir uns das Mikrofon gegenseitig quasi im Staffellauf übergeben, da wir unsere Sendungen hintereinander hatten.

Susanna Knobloch war eine der wenigen Freund*innen zu denen Rainer bis zu seinem Tod engen Kontakt hatte. Er war laut der von ihr verfassten Parte, ihr bester Freund, Spielkamerad, väterlicher Mentor sowie spiritueller Führer. Sie begleitete ihn durch die in den letzten Jahren vor Schmerz kaum zu ertragenden Krankheit, die er mit unglaublicher Tapferkeit ertrug, bis er am 7. Februar 2021 kurz nach 22 Uhr von seiner Qual erlöst wurde.

Danke, Rainer!

Danke, Susanna, dass Du Rainer so tapfer zur Seite gestanden bist.

Dokumente

Parte Rainer_Final, PDF, 1.5 MB Download

Schreibe einen Kommentar