Fukushima und kein Ende – Solarpreis für Salzburger PLAGE

Sendereihe
AUSgestrahlt
  • 20210309_Ausgestrahlt_59-58
    59:58
audio
Auf dem Weg aus der fossil-atomaren Energieversorgung
audio
100% grüner Strom bis 2030?
audio
AUSgestrahlt - Jan Haverkamp
audio
Corona, Atomenergie und Klimawandel
audio
Blick nach Deutschland _ Atommüllendlagersuche _ Sinnlose Atommülltransporte
audio
20 Jahre Grenzblockaden
audio
AKW Mochovce - Windenergie - Klimavolksbegehren
audio
Antiatom Bildung in oö Schulen
audio
Antiatom-Bildung in Schulen

Im Zentrum der Sendung steht der 10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima. Ausgelöst durch einen Tsunami nach einem Seebeben vor der japanischen Ostküste kam es in drei Reaktoren des AKW Fukushima Daichi zu Kernschmelzen mit einer großflächigen Verseuchung in Japan, eine Katastrophe, die bis heute andauert.

Harald Steinbichl hat mit zwei Freunden die Gegend um das AKW besucht und er berichtet von seinen Erlebnissen vor Ort und den Gesprächen mit evakuierten Personen und einem Bauern, der sich geweigert hat, seinen Hof zu verlassen.

Im zweiten Teil berichtet Thomas Neff, von der Salzburger Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE) von der Verleihung des Europäischen Solarpreises und von den spektakulären Aktionen und Fotos gegen die Atomenergie auf der ganzen Welt gemacht hat!

Eine Sendung aus der Reihe AUSgestrahlt, des Anti Atom Komitee OÖ.
Gestaltung: Manfred Doppler

Schreibe einen Kommentar