• Radio skug_Voburka_2
    54:54
  • MP3, 320 kbps
  • 125.69 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zweiter Teil des Specials über Thomas Voburka. Später in der Sendung ist dann der Beginn des zweistündigen Beitrags über die beiden polnischen Experimentalelektronikmusiker Łukasz Szałankiewicz aka Zenial und Robert Piotrowicz zu hören.

Nach dem akustischen Ausflug in die Beginnzeiten der Neuen Deutschen Welle mit dem Musiker und Produzenten Thomas Voburka widmet sich das Radio skug nun der Experimentalelektronikszene in Polen. Es treten auf: Łukasz Szałankiewicz aka Zenial und Robert Piotrowicz. Durch Unterstützung des Polnischen Instituts Wien in Person von Anna Moser kam ein Konzert der beiden zustande, das im Rahmen des Salon skug gespielt wurde. Es war die Wienpremiere dieses Duos.

Das Interview mit Szałankiewicz und Piotrowicz fand am nächsten Tag in den Gästeräumen des Polnischen Instituts statt. Man könnte sagen: Endlich wieder mal ein Interview, wo es nicht um nerdige Technikfragen ging sondern um das Leben selbst zwischen dem, warum Experimentalelektronische Musik sexy ist, Zombies und der polnischen Musikszene.

Zwei der renommiertesten polnischen Industrial-/Experimentalelektroniker beehrten den Salon skug. Łukasz Szałankiewicz ist Mitbetreiber des Labels Audiotong, Historiker, Kurator und schwerst umtriebiger Musiker. Mit Maciek Szymczuk hat er das Dub-/Electronica-Projekt AABZU am Laufen. Robert Piotrowicz ist ein ähnlicher Hans Dampf in allen Gassen, ob in Installationsmusik, Elektroakustik, Audiovision oder als Kurator. Zusammenarbeiten mit Karkowski, CM von Hausswolff, Kevin Drumm oder Tony Buck und besonders mit Anna Zaradny. Szałankiewicz/Piotrowicz bespielten letztes Jahr u.a. das Wroclaw Industrial Festival.