30 Jahre S(Z)ähne zeigen – Keynote, Geburtstagswünsche, Verleihung des Preises der freien Szene Wiens 2020

Sendereihe
frei*raum*kultur
  • FRK-Feber2021-Abschluss30JahreSzaehneZeigen-Preis20
    54:40
audio
Präsentation der Neuauflage der Broschüre „Kultur veranstalten in Wien“
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Armutsfalle Kulturarbeit, Wege aus dem Prekariat
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Aus der Vergangenheit lernen, Perspektiven für die Zukunft
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: „Aus der Vergangenheit lernen – Perspektiven für die Zukunft“ und Verleihung des Preises der freien Szene Wiens
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: Armutsfalle Kulturarbeit – Wege aus dem Prekariat
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: „Kollektives Organisieren – Let´s Organize“
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Teil 1: Kollektives Organisieren – Let's Organize
audio
„Freie Szene – Orte schaffen“ – Ausschnitte aus einem Symposium im September
audio
Dreieinhalb Monate Krise – und kein Ende in Sicht

Die IG Kultur Wien feierte voriges Jahr ihren 30. Geburtstag mit einem dreiteiligen Online-Symposium mit dem Titel „30 Jahre (S)Zähne zeigen“. Den Großteil davon haben wir bereits in den letzten Ausgaben von Frei*Raum*Kultur gehört.

Zum Abschluss bringen wir heute die Gedanken von Gerald Raunig zur Frage, ob 30 Jahre genug seien, und einen Rückblick auf die Geschichte der IG Kultur Wien von Thomas Jelinek. Beides leitete die Abschlussveranstaltung von „30 Jahre (S)Zähne zeigen“ ein, die am 27. November aus der Brunnenpassage übertragen wurde. Danach gibt es ein paar Geburtstagsglückwünsche von Mitgliedern der IG Kultur Wien zu hören. Und am Schluss hören wir noch die Verleihung des Preises der freien Szene Wien 2020.

Für den Beitrag von Gerald Raunig liegen alle Rechte beim Autor. Für den Rest der Sendung gilt: CC BY 4.0 AT

 

Schreibe einen Kommentar