unerhört! Sozialunterstützung neu | ArMut teilen | FS1 Kommentar: Metamorphosen des Covid

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2021_02_25_unerhoert_29_25_
    29:25
audio
29:25 Min.
unerhört! Zivildienst in Kriegszeiten? | Fair Pay in Kulturarbeit
audio
29:25 Min.
unerhört! Südtiroler Siedlung - ein Lokal-Ohrenschein | Spaziergang mit Beeinträchtigung
audio
29:25 Min.
unerhört! Frauen und Geld | Pandemie - Schuldenfalle für Frauen
audio
29:25 Min.
unerhört! “Zeitpolster” als Tauschgeschäft | Rassismusreport 2021 | Romafest
audio
29:09 Min.
unerhört! "anLIEGEN" publik machen | Um Mensch und Recht
audio
29:25 Min.
unerhört! Einstimmung auf den Weltfrauentag 2022
audio
29:25 Min.
unerhört! Ausbeutung im Lieferdienst | Flanieren - Gehen einmal anders
audio
29:22 Min.
unerhört! Leichte Sprache | Flächenfraß ohne Ende!
audio
29:26 Min.
unerhört! Polyamorie in Salzburg | Kirche und Homosexualität
audio
29:25 Min.
unerhört! Jedermann auf Reisen | Ungleichheit in der Neuen Realität

Die neue Sozialunterstützung in Salzburg

Im neuen Jahr hat es in Salzburg bereits einige Veränderungen gegeben – seit Jänner gibt es beispielsweise die sogenannte Sozialunterstützung neu. Die Sozialunterstützug ist nun das neue Sicherheitsnetz für jene Menschen, deren Einkommen zum Leben nicht ausreichen oder die auf die Unterstützung des Sozialstaates angewiesen sind. Für das neue Gesetz hagelt es seit Einführung heftige Kritik von allen Seiten. In Oberösterreich und Niederösterreich, die das Gesetz bereits letztes Jahr umgesetzt haben, hat die Covid19-Krise, die Lücken der neuen Sozialhilfe noch deutlicher gemacht. „Gerade jetzt im Hinblick auf die Pandemie – braucht es niederschwellige, schnelle Hilfen. Und wir erleben genau das Gegenteil.“, betont auch Carmen Bayer, die Koordinatorin der Salzburger Armutskonferenz. Im Gespräch mit unerhört-Redakteurin Rafaela Enzenberg spricht sie über Herausforderungen, die mit der Sozialunterstützung neu auf Salzburg zukommen.

 
Das Projekt ArMut teilen: Herausforderungen durch Corona

ArMut teilen gibt es in Salzburg schon seit 15 Jahren. Das pfarrcaritative Projekt der Erzdiözese Salzburg versorgt mit seinen Spenden viele Haushalte direkt vor Ort in Salzburg Stadt. Es geht darum im eigenen Umfeld, im jeweiligen Stadtteil helfen zu können. Durch die Corona-Krise sind die Anfragen an ArMut teilen deutlich gestiegen. Der Koordinator von ArMut teilen, Thomas Neureiter meint dazu im Interview: „Das ist das was diese Zeit auch gebracht hat – dass die Leute, obwohl man Distanz halten muss, näher zusammengerückt sind.“ Ein Bericht von Rafaela Enzenberg.

FS1 Wochenkommentar – Die Metamorphosen des Covid

Im Kommentar der Woche thematisiert Simeon Koch die Metamorphosen des Covid. Die kleinteilige regionale Wirtschaft soll geschützt werden, indem auf Qualität statt Quantität in Tourismus und regionaler Wirtschaft gesetzt wird. Der Redakteur ist Teilnehmer der So!-Redaktion, einer Lehrredaktion in der jede Woche ein Kommentar zu einem Thema aus dem Bereich Gesellschaft oder Landes- und Regionalpolitik entsteht. Eine Kooperation der Radiofabrik mit FS1, dem Freien Fernsehen in Salzburg.

Moderation der Sendung: Susi Huber

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30!

Schreibe einen Kommentar