Protestsongcontest 2021, Kindersoldat*innen, Indien

Sendereihe
ANDI – Alternativer Nachrichtendienst von ORANGE 94.0
  • 00_20210219_ANDI_152_Gesamtsendung
    30:06
  • 01_20210219_ANDI_152_Protestsongcontest
    02:17
  • 02_20210219_ANDI_152_KindersoldatInnen
    05:11
  • 03_20210219_ANDI_152_Seelenpflaster
    07:24
  • 04_20210219_ANDI_152_Novum21
    05:03
  • 05_20210219_ANDI_152_IndWissenschafterInnen
    08:04
audio
Social-Media Kontrolle in Indien, Bildung brennt weiter, Libanon heute
audio
Lieferkettengesetz, Demo gegen Abschiebungen, Uniproteste in Griechenland
audio
Flüchtlingslager, Tunesien heute, Corona-Demos
audio
ANDI 150 vom 5.2.2021 – der Alternative Nachrichtendienst in Wien
audio
ANDI 149 vom 29.1.2021 – der Alternative Nachrichtendienst in Wien
audio
ANDI 148 vom 22.1.2021 – der Alternative Nachrichtendienst in Wien
audio
ANDI 147 vom 15.1.2021 – der Alternative Nachrichtendienst in Wien
audio
ANDI 146 vom 8.1.2021 – der Alternative Nachrichtendienst in Wien
audio
ANDI 145 vom 1.1.2021 – der Alternative Nachrichtendienst in Wien – Ausblicksendung auf das Neue Jahr

 

ANDI 152 am 19.2.2021

Protestsongcontest 2021 | Internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen | Psychotherapie für Kinder und Jugendliche | Novum21 „Weil es wichtig ist eine Wahl zu haben“ | Bedrohung der akademischen Freiheit in Indien

 

Protestsongcontest 2021

Die in Tirol lebende Sängerin Gina Disobey gewann am 12. 2. 2021 den Protestsongcontest mit ihrem allerersten Song „Seeking Asylum is not a crime”. Der Song ist 2019 entstanden im Zuge der Proteste gegen das Tiroler „Rückkehrzentrum Bürglkopf“. Die Sängerin will mit ihrem Protestsong darauf aufmerksam machen, wie traurig und unmenschlich die Situation dort ist.

Der Protestsongcontest findet jedes Jahr, im Gedenken an die bürgerkriegsähnlichen Februarunruhen in Österreich des Jahres 1934, statt.

Beitragsgestaltung: Anita Pitsch

Gina Disobey Song: https://www.youtube.com/watch?v=FmckOjjX_nc

Protestsongcontest: https://www.youtube.com/watch?v=vfZxwDvlcR0

 

Internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen

Jährlich wird am 12. Februar, am Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen, an die Schicksale der Kinder, die in einem konfliktgeladenen oder kriegerischen Umfeld leben, erinnert. Neben den Einsatz in Kampfgebieten werden die jungen Menschen zu Spionagetätigkeiten, Drogenhandel, Kochen, Putzen und sexuellen Diensten gezwungen. Im Gespräch erzählt Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von Jugend Eine Welt, wie sie mit ihrer Einrichtung „Don Bosco“ und Kooperationen mit lokalen Partnern den betroffenen Kindern einen Weg in eine halbwegs friedvolle Zukunft bieten wollen.
Beitragsgestaltung: Jana Pichler

Link: https://www.jugendeinewelt.at/

 

Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Während der Pandemie ist die psychische Belastung für Kinder und Jugendliche gestiegen, sagt die Klinische Psychologin und Psychotherapeutin Mona Decker vom Klinikum Wels-Grieskrichen in Oberösterreich. Sie arbeitet seit fast zehn Jahren mit Kindern und Jugendlichen und ist eine von vier ehrenamtlichen Vorständinnen von Seelenpflaster, einem Verein, der sich für die psychologische Behandlung für Kinder einsetzt.

Unlängst startete der Verein auf der Crowdfunding Plattform respekt.net eine Spendenkampagne und erreichte in nur zehn Tagen sein Finanzierungsziel von 4.500 Euro. Damit wird die psychologische Behandlung eines sozial benachteiligten Kindes für ein Jahr finanziert. Die nächste Kampagne ist bereits in Planung. Der Bedarf ist in jedem Fall dafür gegeben.
Beitragsgestaltung: Elisabeth Woditschka

Weitere Informationen & Kontakt unter:

https://www.verein-seelenpflaster.org/

https://www.instagram.com/seelen_pflaster/?hl=de

https://www.facebook.com/Verein.Seelenpflaster/

 

Novum21 „Weil es wichtig ist eine Wahl zu haben“

Die Liste Novum21 tritt am 28. Mai 2021 bei der Zahnärztekammerwahl an. Das erste Mal seit 15 Jahren gibt es somit Gegenwind zu den etablierten Fachvertreter*innen. Ziel der Liste ist es Verbesserungen für die Kolleg*innen und Patient*innen zu erreichen. Die Liste Novum21 ist im März 2020 zu Beginn der Pandemie entstanden, da sich viele Zahnärzt*innen von der Zahnärztekammer unzureichend unterstützt fanden. Ebenso will sich die Liste für arbeitsrechtliche Verbesserungen und für eine umfangreiche Betreuung der Patient*innen einsetzen, erzählen Dr. Marius Romanin und Dr. Britta Rüscher im Interview.
Beitragsgestaltung: Anita Pitsch

Informationen zur Liste „Novum 21“ unter  https://www.novum21.com

 

Bedrohung der akademischen Freiheit in Indien

 

Unter der Regierung von Premierminister Narendra Modi sank der Academic Freedom Index für Indien drastisch. Sruti Bala von der Initiative für International Solidarity for Academic Freedom in India erklärt die Hintergründe. Auf zahlreiche Proteste folgten Verhaftungen unter einem neuen Anti-Terror-Gesetz.

Ein Beitrag von Isabella Fresner

 

Sendungskoordination: Anita Pitsch

Schreibe einen Kommentar