World Radio Day 2021 – Let’s celebrate

Sendereihe
Freequenns Einzelbeiträge
  • Open Space 2021.02.13 - World Radio Day 2021
    82:00
audio
Lieblingsgedicht - Lieblingskurzgeschichte on air
audio
10. Dezember - Tag der Menschenrechte
audio
Schicksalstage im November
audio
In einer lauen Sommernacht...
audio
Bildung für alle mit der Montagsakademie Graz
audio
Chorus Project – Orestie Reloaded im Radio
audio
"Handbuch Klimaschutz" von Karl-Martin Hentschel
audio
33. Paul Hofhaimer-Tage 2019: Eröffnungsrede von Hubert von Goisern
audio
Gipfelstürmen! - Steirische Expeditionen zum Dach der Welt

Der ‚World Radio Day‘ wurde vor 10 Jahren von der Generalkonferenz der UNESCO ins Leben gerufen – in Erinnerung an das United Nations Radio, das am 13. Februar 1946 – also weniger als ein Jahr nach Ende des 2. WK – gegründet wurde. Dieser Tag unterstreicht die Bedeutung und Wichtigkeit dieses niederschwelligen Mediums auf der ganzen Welt: Radio steht gleichermaßen für Information und Unterhaltung – und, seit es Freie Radios gibt, auch für Empowerment, d. h. Einbindung der Bevölkerung in die Programmgestaltung. Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, das es auch bei den Radiostationen zu wahren gibt und wofür immer wieder gekämpft werden muss, wie auch aktuelle Beispiele sogar mitten in Europa sorgen, wie z. B. in Ungarn, wo das letzte BürgerInnenradio in diesen Tagen vor dem ‚Aus‘ steht.

Darüber und auch über deren eigene Radioerfahrungen sprechen die Redakteurinnen mit der vielseitigen Schweizer Radiomacherin und Podcasterin Cheyenne Mackay und mit dem Langzeit-Vorsitzenden von Radio Freequenns, Michael Bauer.

Schreibe einen Kommentar