Was bleibt von der Nacht? – Clubkultur in der Krise

Sendereihe
KulturTon
  • 2021_02_03_kt_kulturgespraech_nachtclubs
    29:02
audio
Anton Heubacher - Alternative Heimatfotografie
audio
Pflanzenkohle - Altes Wissen neu entdeckt
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 01.03.2021
audio
"Die Frauen machen die Brötchen" - Tiroler Landesmuseen öffnen mit Elde Steeg
audio
Studieren im Ausland trotz Corona?
audio
Gesundheitsberufe mit Zukunft
audio
OneBillionRising 2021 in Innsbruck
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 15.02.2021
audio
Gründerzeiten. Soziale Angebote für Jugendliche in Innsbruck 1970 - 1990

Als eine der ersten mussten Veranstalter*innen der Nachtkultur ihre Stätten zu sperren und wie es ausschaut, werden sie zu den letzten gehören, die wieder aufmachen werden. Wie wird sich die Pandemie und ihre Folgen auf die Nachtkultur auswirken? Wieso sind Clubs für eine Gesellschaft wichtige Impulsgeber? Welche politischen Dimensionen hat die Sperrstunde bzw. eine Sperrstundenverordnung? Und was, wenn die Menschen trotz einer Öffnung von den Clubs fernbleiben, weil sie sie gar nicht mehr vermissen?

Im Kulturgespräch zu Gast bei Michael Haupt sind Vertreter der Innsbrucker Nachtkultur: Fred Lordick (Dachsbau, Club Commission), David Prieth (p.m.k) und Maurice Kumar (Projekt Sperrstunde, Kulturkollektiv Contrapunkt).

 

Schreibe einen Kommentar