Aktivismus gegen Bauprojekte – Historisches Beispiel: Besetzung der Lambacher Au

Sendereihe
FROzine
  • 2020_02_02_FROzine_54m_38s
    54:38
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens
audio
Zwei Seiten des Asylwesens
audio
Verschwörungen und Polarisierung- Zerreißproben für die Demokrati

Bernhard Schwab hat am 20. Jänner FROzine Redakteurin und Autorin Marina Wetzlmaier und den Biologen Herbert Huss ins Studio von dorftv geladen- beide verbindet, dass sie um die Traun kämpfen.

In der vierten Sendung der Talkreihe „Apfelbaumgespräche mit Bernhard Schwab“ beschäftigt sich der junge Klimaaktivist mit der Besetzung der Lambacher Au. Im Jahr 1996 formierte sich eine wehrsame Protestbewegung aus Umweltschützerinnen die sich gegen den Bau eines Wasserkraftwerks an der Traun einsetzte. Aus dem Protest entwickelte sich eine der längsten Besetzungen dieser Art in der österreichischen Geschichte. Doch wie wurde der Protest im prädigitalen Zeitalter organisiert? Was waren die Folgen des Widerstands? Diese und viele weitere Fragen versucht Bernhard Schwab zu klären mit:

  • Marina Wetzlmaier, Journalistin und Autorin des Buches „Kampf um die Traun“ und
  • Herbert Huss, Biologe und Mitbegründer der „Bürgerinitiative Traun“.

Die Sendung wurde am Mittwoch, 27.Jänner 2021, ab 15 Uhr live ausgestrahlt. Radio FRO bedankt sich für die Übernahme.

Schreibe einen Kommentar