KulturTon: UniKonkretMagazin | 01.02.2021

Podcast
KulturTon
  • 2021_02_01_kt_unikonkretmagazin
    28:59
audio
29:07 Min.
Uni Konkret Magazin | 16.05.2022
audio
29:00 Min.
Ausstellung: Die Mariahilfkirche im Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck
audio
19:22 Min.
Journalismus feiern - Das erste Journalismusfest in Innsbruck
audio
29:00 Min.
Uni Konkret Magazin | 02.05.2022
audio
29:00 Min.
Ohne Göttin kein Gott
audio
29:00 Min.
„… uuund Schnitt!" Film und Kino in Tirol
audio
28:59 Min.
Protestantische Eliten und die ‚Christianisierung‘ der Politik
audio
29:00 Min.
Das IFFI 2022: Den Schieflagen entgegen
audio
28:59 Min.
Mit Konzentration mehr Spaß am Lernen finden
audio
29:10 Min.
Uni Konkret Magazin | 18.04.2022

Magazin rund um Wissenschaft und Studentisches

diesmal mit Filip Malenica und folgenden Themen:

 

  • Viele Wochenenden für Moria – Protestcamp in Innsbruck
    Kurz vor Weihnachten 2020 schlug der Schauspieler Nik Neureiter und Mitstreiter*innen zwei Zelte vor dem Tiroler Landestheater auf. Mittlerweile ist ein Protestcamp daraus geworden. Die Aktivist*innen verbringen „Ein Wochenende für Moria“ im Freien und machen auf die verzweifelte Lage von Geflüchteten in griechischen und bosnischen Lagern aufmerksam. Ihr Einsatz für die Aufnahme von Flüchtlingen findet auch in anderen Städten  solidarischen Widerhall.
    Als Gäste zugeschaltet sind Hannah Lina und Jakob

 

  • Was ist Yoga? Die wichtigsten Begriffe erklärt
    Yoga hat sich auf den Matten im Fitnessstudio, im Wellnesshotel oder Zuhause breit gemacht. Doch woher kommt das Wort „Yoga“ eigentlich und was bedeutet es? Ist Yoga Sport oder mehr als nur Arbeit mit dem Körper? Mira Reiber gibt eine kurze Einführung in Herkunft und Bedeutung des Wortes Yoga und spricht dann mit Ishtar Dobler, Yogalehrerin, die selbst Lehrer*innen ausbildet und bald als Yogatherapeutin arbeitet.
    Ein Beitrag von Mira Reiber

 

  • Von Elbisch bis Klingonisch – Sprachwissenschaft ist grenzenlos
    Der Sprachwissenschaftler Manfred Kienpointner pflegt seine Leidenschaft für Sprachen weit über die Grenzen der Welt hinaus. Besonders interessiert er sich für gefährdete, aber auch künstlich erschaffene Sprachen.
    Ein Beitrag von Melanie Bartos vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Uni Innsbruck [aus dem Archiv]

 

Die Beiträge können auch einzeln angehört werden. Einfach Titel anklicken!

Schreibe einen Kommentar