Drohende Abschiebung in Admont

Sendereihe
Freequenns Infopoint
  • Freequenns Infopoint 2021.02.01 - Drohende Abschiebung im Ennstal_part
    26:38
audio
"Stärkung der Finanz-Bildung"
audio
Was brauchen Azubi in der Pandemie?
audio
Krebsfrüherkennungsuntersuchungen trotz COVID-19 nicht absagen
audio
C.S.I. Phänobiota - Wissenschaft für alle
audio
Was der Leiter eines Tierheimes zu sagen hat
audio
95-jähriges Jubiläum des SC Liezen
audio
Bergrettung Steiermark
audio
10 Jahre Ennstalwiki
audio
Wasserrettung Liezen

Einer 5köpfigen Familie aus der russischen Föderation droht die Abschiebung in ihr Herkunftsland, nachdem Ende September der entsprechende Bescheid ausgestellt wurde.

Die beiden ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuerinnen Astrid Remschak, auch Bezirksvorsitzender der Volkshilfe Ennstal-Gesäuse, und Dr.in Mag.a Anna Maria Körbisch, Professorin am Stiftsgymnasium Admont, geben Auskunft über diesen Fall.

Die Familie ist derzeit, nachdem ihnen nur noch die Grundversorgung für die Kinder, die teilweise medizinische Fachbetreuung benötigen, ausbezahlt wird, auf die tätige Mithilfe der MitbürgerInnen in Form von Sach- und Geldspenden angewiesen.

Mehr Infos: http://www.freequenns.at

Schreibe einen Kommentar