Platt gemacht und zubetoniert – Klimafaktor Boden

Sendereihe
STADT – LAND im Fluss
  • 20210128_SliF_15_Klimafaktor Boden_36-11
    36:10
audio
Alles auf Schiene? - Bahnhof Freistadt
audio
Nahversorgung
audio
STADTKultur - LANDKultur
audio
Gewalt&Schutz
audio
Jugendobdachlosigkeit
audio
Mitreden! – Das Potenzial von Partizipativer Raumplanung
audio
Friedhofskultur in Stadt und Land
audio
Land verbaut - Flächenverbrauch und Bodenversiegelung
audio
Homeoffice in Stadt und Land

Unser Boden ist die Lebensgrundlage von Pflanzen und Tieren und somit auch von uns Menschen. Wir erleben aber, wie immer mehr unseres kostbaren Bodens verschwindet. Er wird verdichtet, versiegelt und zugebaut. In Oberösterreich sind es derzeit rund 2 Hektar, in ganz Österreich rund 16 Hektar die TÄGLICH versiegelt werden. Diesen Trend zu stoppen ist eine große raumplanerische Herausforderung. Wir bringen Ausschnitte aus der Online Konferenz: „Raumplanung für alle“ vom 20.11.2020, die die Plattform mehr.demokratie in Kooperation mit dem Wissensturm VHS Linz, dem architekturforum oberösterreich und dem Bodenbündnis bzw. Klimabündnis OÖ veranstaltet hat. Marita Koppensteiner spricht in dieser Ausgabe außerdem mit Norbert Rainer vom Klimabündnis OÖ über die klimatischen Auswirkung, die Bodenversiegelung hat und die Strategien, die es braucht, um unsere Böden zu schützen.

In der Rubrik Zuagroaste-Weggegangene-Zurückgekommene spricht Franziska Hörbst über Studierenden-Bubbles, meditatives Radfahren als Alltagstransport und Herkunft als Identität.

Schreibe einen Kommentar