Landwirtschaft im Bezirk Liezen

Sendereihe
In der Mitte am Rand
  • In der Mitte am Rand 2021.01.21 - Landwirtschaft Bezirk Liezen
    51:23
audio
In der Mitte am Rand - Zweitwohnsitzproblematik in Tourismusgemeinden (Publikumsdiskussion)
audio
In der Mitte am Rand - Zweitwohnsitze in Tourismusgemeinden (Vortrag Gerlind Weber)
audio
Tag der Biodiversität Natur- und Geopark Steir. Eisenwurzen
audio
Vortrag Suizidprävention
audio
In der Mitte am Rand - Vom Gehen und Bleiben und Leben an mehreren Orten
audio
In der Mitte am Rand - Verkehrslösung B320 Bezirk Liezen und Umfahrung Liezen
audio
Montagsakademie der Zentrum für Weiterbildung - Neues Studienjahr 2018/19
audio
In der Mitte am Rand - Tag des Denkmals 2018: Russendenkmal in Liezen
audio
Von der Intoleranz zur Ökumene (Vortrag Josef Hasitschka)

Angesichts der bevorstehenden Landwirtschaftskammerwahl in der Steiermark (am 24. Jänner 2021) steht die kleinstrukturierte Landwirtschaft im Bezirk Liezen im Fokus dieser Sendung. Dazu geben Auskunft von Seiten der Politik: der aus Irdning-Donnersbachtal stammende Präsident der Steiermärkischen Landwirtschaftskammer Franz Titschenbacher als Vertreter des VP-Bauernbundes sowie Johann Ilsinger, Obmann des UBV (Unabhängiger Bauernverband), der als vehementer Kritiker der derzeit herrschenden Agrarpolitik gilt.

Zu Wort kommen auch zwei Bäuerinnen, beide Betriebsleiterinnen ihrer Höfe: Johanna Schweiger, Ortsbäuerin in Ardning, und Michaela Stock aus Oppenberg: Beide geben einen Einblick in ihre verantwortungsvolle Tätigkeit und schildern ihre Beobachtungen in ihrem Umfeld, über Höfe, deren Besitzer „aufgeben“ und ihre Gründe verpachten, über Selbstvermarktung, Almbewirtschaftung, Verantwortung für die Kulturlandschaft, gerechte Preise für ihre Produkte und das mitunter fehlende Bewusstsein der KonsumentInnen den Erzeugnissen der regionalen Landwirtschaft gegenüber.

Schreibe einen Kommentar