Alltag im Corona-Winter

Sendereihe
Alltagsgeschichte(n) erzählen
  • 2021-01-20 Alltag im CoronaWinter
    30:02
audio
Aufbau der Ergotherapie in Niedernhart
audio
Advent- und Weihnachtsgechichten
audio
Hilfe, ich verstehe dich nicht mehr!
audio
G'sund bleib'n!
audio
Geprägt von der Zeit
audio
Willkommen und fremd sein im Senegal
audio
Ich verstehe dich in deiner Welt - Arbeit mit desorientierten alten Menschen mittels Validation
audio
Auf der Wartebank
audio
Ich verstehe dich in deiner Welt

Ein Virus stellt unser ganzes Leben auf den Kopf. Der Alltag ist nicht mehr so unbechwert wie wir es gewohnt waren und wie wir ihn gestalten konnten. Zu Hause bleiben ist gerade für ältere Leute das Programm, denn sie sind am meisten gefährdet, wenn sich sich im allgemeinen Raum aufhalten. Eine Infektion mit Corona kann schwere Erkrankung bedeuten.

2 Kommentare

  1. Danke Elfriede, ich höre dir gerne zu.
    Ich erinnere mich auch an Eisläufer auf der Donau. Ich bin zwei Jahre in Grein in die Hauptschule gegangen, 1948 – 1950. In einem dieser Winter muss es gewesen sein.
    Lies bitte wieder einmal eine Sage vor. Zuhören ist viel schöner als selber lesen. Da spürt man das „innere Kind“

    Ich wünsche es dir, dass du den Corona Winter gut überstehst. Möge sich Rudi Anschober’s Prognose als richtig herausstellen. Ich glaube es nicht. Es ist uns für längere Zeit etwas aufgeladen.

    Bleib gesund bis zum nächsten Mal und recht liebe Grüße
    Martha

    Antworten
  2. Danke Elfriede, ich höre dir gerne zu.
    Ich erinnere mich auch Eisläufer auf der Donau. Ich bin zwei Jahre in Grein in die Hauptschule gegangen, 1948 – 1950. In einem dieser Winter muss es gewesen sein.
    Lies bitte wieder einmal eine Sage vor. Zuhören ist viel schöner als selber lesen. Da spürt man das „innere Kind“

    Ich wünsche es dir, dass du den Corona Winter gut überstehst. Möge sich Rudi Anschober’s Prognose als richtig herausstellen. Ich glaube es nicht. Es ist uns für längere Zeit etwas aufgeladen.

    Bleib gesund bis zum nächsten Mal und recht liebe Grüße
    Martha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar