Keine A49 – Dannenröder Forst bleibt!

Sendereihe
Klarer mit Klara – Biotope der Gesellschaft
  • Klarer mit Klara_Dannenroeder Forst_150121
    60:36
audio
Was ist Deine Utopie? Eine Sammlung von Antworten
audio
Die Freie Feldlage - Neue Gemeinschaft im alten Klinikum
audio
Land and Freedom – The Lentilliére in Dijon, France
audio
Gelebte Utopie - Das Kanthaus in Wurzen
audio
Do It, Don't Quatsch It
audio
Sieben Linden - Ökodorf in Deutschland
audio
Rojava – Autonome Administration von Nord- und Ostsyrien – Teil 2
audio
Rojava - Autonome Administration von Nord- und Ostsyrien - Teil 1

Der Dannenröder Forst liegt in der Nähe von Marburg in Hessen. Der Wald ist etwa 300 Jahre alt, 1000 Hektar groß und einer der wenigen gesunden Mischwälder Deutschlands. Er soll für den Bau der neuen Autobahntrasse A49 dieses Jahr gerodet werden.

Seit langem ist der Wald besetzt, Klimaaktivist*innen haben Baumhäuser aus recyleten Materialien gebaut, bis zu 15 Meter hoch in den Bäumen. Die Polizei räumte mit einem Großaufgebot und mit vielfach kritisiertem Vorgehen die entstandenen Strukturen. Nun sind nurmehr noch eine Mahnwache und das Protestcamp im Dorf Dannenrod dirket am Wald übrig. Dort leben noch rund 50 Aktivist*innen und führen den Kampf gegen die Rodung fort.

Schreibe einen Kommentar