KULTplan hat KULT

Sendereihe
KULTradio
  • 06_01_2021_Kultradio_longversion_cba
    31:46
audio
Ran an den Speck - Bernhard Auinger über FAIR PAY
audio
KULTradio - Heinrich Schellhorn zu Gast
audio
KULTradio - zu Gast in der 1. Sendung Yvonne Gimpel und Sebastian Linz

In der ersten Sendung des neuen Jahres besinnen wir uns nochmal auf den Kern der KULTsendung, der Radiosendung des Dachverband Salzburger Kulturstätten. Wir haben den Geschäftsführer Thomas Randisek eingeladen und plaudern mit ihm über die Anfänge einer Interessensvertretung, die als Teilorganisation der IGkultur eine klassische Lobbyinstitution geworden ist. Wesentliche Arbeit des Dachverbandes ist es, die Kulturbudgets zu beobachten. Ein weiteres Aushängeschild des Dachverbandes ist auch die gemeinsame Öffentlichkeit für die 79 Mitgliederinstitutionen: Der KULTplan ist aus der Salzburger Kulturszene kaum mehr wegzudenken.

Reintauchen, reinhören, gute neue Ideen für die Kulturarbeiter*innen sind gefragt! Für die kommenden Sendungen wünscht sich Thomas Randisek möglichst breite Streuung, denn die Salzburger Kulturszene birgt spannende zeitgenössische Künstler*innen mit gutem Musikgeschmack. Den beweist die aktuelle Sendung in jedem Fall 😊.

Bilder

Bernhard Auinger
In der 3. KULTradio-Sendung ist Kulturressortchef und Bürgermeisterstellvertreter Bernhard Auinger zu Gast. Wir sprechen mit ihm über die Auswirkungen des aktuellen zweiten Lockdowns auf die freie autonome Kunst- und Kulturszene, über Chancen durch die Krise und darüber, dass FAIR PAY eine Angelegenheit von Stadt, Land und Bund gemeinsam sein muss. „Ich halte nichts davon, schöne Reden zu schwingen, die Stadt Salzburg wird 2021 30 Millionen weniger Einnahmen haben, das ist bei einem Budget von 600 Millionen Euro nicht wenig Geld.“
5472 x 3648px
DSC04221
3648 x 5472px
DSC04223
3648 x 5472px
GF Dachverband Salzburger Kulturstätten
3648 x 5472px

Schreibe einen Kommentar