Prekarität und Leistungsdruck an Österreichs Unis

Sendereihe
Radio Widerhall
  • Bildung brennt und IG Lektor*innen zur UG Novelle
    58:08
audio
Freie Bildung geht uns alle an- Bildungsaktionstag und Ethik-Volksbegehren
audio
Wie steht es eigentlich um das Asylrecht in Österreich?
audio
MILA - der erste Mitmach Supermarkt in Wien
audio
Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 2)
audio
Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 1)
audio
Versprochen-Gebrochen? 100 Jahre Minderheitenrechte der Kärtner Slowen*innen
audio
WienWahl 2020: LINKS tritt an (Sendungsmitschnitt)
audio
Frauen, der Lockdown und Arbeitsteilung (Sendungsmitschnitt)
audio
WienWahl 2020: BV Michaela Schüchner (Wien 14)

Wir sprechen mit Verteter*innen von der IG Lektor*innen und Bildung brennt über die derzeit in Begutachtung befindende Novelle des Universitätsgesetzes (UG). Warum formt sich hier Widerstand? Inwiefern können die angedachten Änderungen das Lernen und Lehren bzw. Arbeiten an Universitäten beeinflussen? Inwiefern wird dadurch die Prekarität der Forschenden und Lehrenden ent- oder verschärft? Erhöht sich hier ein Leistungsdruck für Studierende und Wissensarbeiter*innen?

 

Informationen: https://bildung-brennt.at/ und http://www.ig-elf.at/

Zuvor, die Widerstandschronologie (https://nochrichten.net/)

Schreibe einen Kommentar