BOWIE’S THE SOUL TOUR 1974 REDISCOVERED

Sendereihe
Kraft & Hell
  • ORANGE 94.0 Logging 2020-12-27 23:00
    119:58
audio
Von Küsten, Füchsen, Schafen & Schäfern
audio
Bunter Soundtrack zum grauen Lockdown
audio
Seven Holy Mountains - Bill Laswell
audio
UNPOLISHED RAW RADIO LIVE CUTS
audio
REMEMBERING PERFECT GIGS
audio
BENEATH RISING SEAS
audio
LIVE AGAIN WITH LIFE SAVING SONGS
audio
THE RETURN OF D'ANGELO
audio
IF THERE´S A CURE FOR THIS.....

Liebe Freunde und Hörer von Kraft & Hell, unsere Jahresabschluss-Sendung gibt es morgen Sonntag Abend, dem 27.12.2020, ab 22 Uhr, live:

BOWIE’S THE SOUL TOUR 1974 REDISCOVERED

Amici! Friends! Lovers! Finalmente geht dieses verrückte Jahr zu Ende, und wir verabschieden es mit gezogenem Hut und Stock und Stil und Souveränität und drehen uns am Stand um mit einem Grinser und gehen im Geiste tanzen:Beim Sichten der Jahresbestände haben wir etwas Besonderes entdeckt: Anlässlich des diesjährigen Record Store Day (@ Reinhold vom Audiocenter am Judenplatz: Chapeau!) finden wir einen bislang unveröffentlichten Live-Mitschnitt eines Konzerts von David Bowie in Detroit vom 20.10.1974, check out:

https://www.davidbowie.com/blog/2020/2/19/im-only-dancing-for-record-store-day-2020

Dazu gibt es folgende Geschichte: Bowie veröffentlichte 1973 „Aladdin Sane“ und 1974 „Diamond Dogs“ und tourte durch die USA. Eigentlich hatte er gehofft, George Orwells „1984“ als Konzept-LP zu realisieren und auch als Musical auf die Bühne zu bringen, doch die Witwe Orwells verweigerte die entsprechenden Aufführungs- und Bearbeitungsrechte. Im Laufe des Frühjahrs kam es 1974 zu einer mit großem Pomp aufgezogenen Tour durch die Staaten. Parallel dazu entdeckte Bowie ua. in Philadelphia in den Clubs the hot new thing: Disco. Er änderte schnell seinen Look, der an die ebenfalls 1974 erschienene „Great Gatsby“-Verfilmung mit Robert Redford erinnerte, und begann mit jungen Soul-Disco-Studio-Cats wie Luther Vandross, Carlos Alomar und David Sanborn im Studio an seiner neuen LP zu arbeiten. Im Sommer 1974 führte das innerhalb kürzester Zeit dazu, dass Bowie den bisher auf der Tour zelebrierten, sündteuren Pomp verwarf und in neuem Look, reduziert und begleitet von seiner neuen Band, die Tour fortsetzte. Und Leute, er war phantastisch, wie neu aufgeladen, soul and disco and sex and kink and Vollgas.

Wir werden viel von erstmals vor wenigen Wochen erschienenen Mitschnitten aus Detroit (20.11.1974) und Nashville (30.11.1974) spielen und das mit lässigen Funk-Zapplern aus dieser Zeit flankieren. Es wird wahrscheinlich die Ohio Players, the Mighty Ryeders, Earth, Wind & Fire und auch Kool & the Gang aus deren Ur-Zeit geben und allerlei von diesem Schlag, damit Ihr Euch beim gemeinsamen Umzärteln Betanzen könnt.

In a nutshell: Es wird gut! Nerds are welcome, and all the rest of you, too.

Zu hören sind wir als LIVE STREAM via www.o94.at, auf der Frequenz UKW 94.0 und im Kabel auf der Frequenz 92,7. Den Podcast zum Nachhören gibt es dann unter dieser URL: https://cba.fro.at/series/kraft-hell/feed

KRAFT & HELL jeden letzten Sonntag im Monat ab 22:00 auf ORANGE 94.0 – das freie Radio in Wien UKW 94.0 – im Kabel auf 92,7 live stream auf www.o94.at

 

Schreibe einen Kommentar