Volksabstimmung Gatterjagd: 1. Hürde geschafft

Sendereihe
Tierrechtsradio
  • 2020-12-18_volksabstimmung-huerde1genommen
    45:17
audio
Initiative für Volksabstimmung über Gatterjagd vor Erfolg
audio
Tierschutz Jahresrückblick 2020
audio
Fleisch ist extrem klimawirksam – egal ob konventionell oder Bio
audio
Hitzefrei ab 30° C für Fiaker in Salzburg
audio
Initiative versucht Volksabstimmung im Burgenland
audio
Die SPÖ-Regierung im Burgenland hebt das Gatterjagdverbot auf
audio
17 Millionen Nerze wegen Corona in Dänemark getötet
audio
3 Jahre Mayr-Melnhof-Überfall auf 2 Tierschützer
audio
Tiertransporte: wieder ein Kalbtransport von Tirol in Libanon aufgedeckt

2203 beglaubigte Unterschriften in 7 Tagen abgegeben – jetzt 7 Wochenfrist.

Am 10. 12. 2020 beschloss die SPÖ-Alleinregierung im Burgenland gegen die Stimmen der Opposition die Aufhebung des Gatterjagdverbots im Burgenland. Genau 7 Tage später lagen 2203 beglaubigte Unterschriften im Burgenland für den Landtag wahlberechtigter Bürger:innen bei der Landesregierung. Dadurch ist die 1. Hürde von 1500 Unterschriften innerhalb von 7 Tagen geschafft. Jetzt beginnt eine 7 wöchige Frist für insgesamt 12.000 Stimmen bis zum 4. Februar 2021. Wir das möglich sein, trotz Lockdown und dezentraler Zersiedlung im Burgenland?

Gespräch mit 3 Aktivist:innen, die sich in der Initiative für eine Volksabstimmung über die Gatterjagd engagieren.

Mehr Infos unter: gatterjagdverbot.at

Schreibe einen Kommentar