„Was uns rettet, sind die Restposten des alten Sozialstaats“ von Isolde Charim

Sendereihe
Frequently Asked Questions
  • 02_Viren_FAQ_isolde_charim_18_12_20
    29:59
audio
Theater im Bahnhof Improshow goes online
audio
"Corona als Lupe der Bildungsungleichheit" von Fabiana Ellmerer
audio
Wer zahlt für die Krise? Corona-Lastenausgleich
audio
Die Balance zwischen Schutz und Verantwortung finden: Hospizarbeit unter sozialer Distanz
audio
"Das Parlament im Verordnungsstaat – eine verschwindende Größe" von Alfred Noll
audio
"Auswirkungen auf Migrant*innen und Geflüchtete in Österreich" von Alicia Allgäuer und Mary Kreutzer – Teil 1
audio
"Covid-19 in Brasilien" von Andreas Novy und Carlos R. Winckler - Teil 1
audio
"Auf dem Weg in einen Corona-Kapitalismus?" von Ulrich Brand
audio
"Covid-19 in Brasilien" - Teil 2 und "Corona in Japan" von Gregor Wakounig
audio
"Ungarns Ministerpräsident Orbán als Corona-Profiteur" von Karl Pfeifer – Teil 2

In dieser Ausgabe der Sendereihe Virenregime: „Was uns rettet, sind die Restposten des alten Sozialstaats“ von Isolde Charim, gelesen von Lale Rodgarkia-Dara.

Mit eigens komponierten Musikstücken aus dem Radio-Ironie-Orchester von Radio Helsinki, vom Duo Adina Camhy und Nicole Sabella.

Infos zum Sendeschwerpunkt Frequently Asked Questions liest „Virenregime“

Mit einem Experiment reagieren Radio Helsinki und bahoe books auf abgesagte Buchmessen und komplexe Pandemie-Fragen. Im Rahmen von „Frequently Asked Questions– das Corona-Update aus dem Freien Radio“ wird das soeben neu erschienene Buch „Virenregime – Wie die Coronakrise unsere Welt verändert. Befunde, Analysen, Anregungen“ herausgegeben von Thomas Schmidinger und Josef Weidenholzer on air gelesen und erscheint danach als Podcast-Reihe.
Den Beginn macht ein Sendeschwerpunkt zwischen 16.12.2020 und 8.1.2021, danach wird wöchentlich jeweils ein weiterer Beitrag aus dem Sammelband online und on air gehen.

Ein Sammelband über die von der Covid-19-Pandemie ausgelöste weltweite Krise und ihre unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen. Dieses Buch stellt eine Zwischenbilanz aus progressiver und internationaler Perspektive dar: Was bedeutet diese Krise für Arbeitende, für SchülerInnen, Frauen oder Pflegekräfte? Welche sozialen Gegensätze verschärfen sich und wer wird für die Krise zahlen? Was sagt die Krise über unsere Gesundheits- und Sozialsysteme aus? Wo sind Rechtsstaat und Demokratie gefährdet und wo bietet die Krise auch eine Chance für Demokratisierung und ein neues Nachdenken über ökologische und soziale Fragen?

Die Sendetermine im Überblick

Mittwoch, 16.12., 16:00
Thomas Schmidinger und Josef Weidenholzer, die Herausgeber des Sammelbandes Virenregime, im Gespräch mit Lale Rodgarkia-Dara

Freitag, 18.12., 16:00
Isolde Charim: Was uns rettet, sind die Restposten des alten Sozialstaats
mit eigens komponierten Musikstücken aus dem Radio-Ironie-Orchester vom Duo Adina Camhy und Nicole Sabella
(gelesen von Lale Rodgarkia-Dara)

Dienstag, 22.12., 16:00
Wolf Dieter Vogel: Corona in Mexiko
(gelesen von Nikita Weill)

Mittwoch, 23.12., 16:00
Alicia Allgäuer und Mary Kreutzer: Wie im Krieg. Auswirkungen auf Migrant*innen und Geflüchtete in Österreich – Teil 1
(gelesen von den Autorinnen)

Freitag, 25.12., 16:00
Alicia Allgäuer und Mary Kreutzer: Wie im Krieg. Auswirkungen auf Migrant*innen und Geflüchtete in Österreich – Teil 2
(gelesen von den Autorinnen)

Dienstag, 29.12., 16:00
Ulrich Brand – Auf dem Weg in einen Corona-Kapitalismus?
(gelesen von Nikita Weill)

Mittwoch, 30.12., 16:00
Karl Pfeifer: Ungarns Ministerpräsident Orbán als Corona-Profiteur – Teil 1
(gelesen von Dario Luisi)

Freitag, 1.1., 16:00
Karl Pfeifer: Ungarns Ministerpräsident Orbán als Corona-Profiteur – Teil 2
(gelesen von Dario Luisi)

Dienstag, 5.1., 16:00
Andreas Novy | Carlos R. Winckler: Covid-19 in Brasilien – Teil 1
(gelesen von Luzia)

Mittwoch, 6.1., 16:00
Andreas Novy | Carlos R. Winckler: Covid-19 in Brasilien – Teil 2
(gelesen von Luzia) und
Gregor Wakounig: Corona in Japan
(gelesen vom Autor)

Freitag, 8.1., 16:00
Jutta Sommerbauer – Der Kreml und die Coronakrise
(gelesen von Simona Ďurišová und Erna Karabegovic)

 

Schreibe einen Kommentar