Beitrag: Lichtermeer für Moria

Sendereihe
FROzine
  • Beitrag_2020_12_16_Lichtermer_12m
    11:38
audio
Cool down Linz
audio
Beitrag: Demokratie grundlegend - von der Wurzel - denken und leben
audio
Demokratie radikal denken und leben – in der Stadtplanung
audio
24 ECTS und ihre Folgen – ein bisschen Aufmerksamkeit für die UG-Novelle
audio
Beitrag: UG-Novelle: Warum Studierende auf die Straße gehen
audio
Soziale Fiskalpolitik und Klimaschutz
audio
Weltempfänger: Globale Ungleichheit in der Impfstoffverteilung
audio
Weltempfänger: Generalstreik in Indien
audio
Ist die Hacklerregelung vom Tisch?
audio
Aus-und Einblicke der Redaktion zum Jahresausklang

Am 3. Adventsonntag veranstaltet der Verein „wirsindoasch“ zwischen 18 und 20 Uhr ein „Lichtermeer für Moria“. Im Kundgebungszeitraum konnten Kerzen am Linzer Pfarrplatz aufgestellt werden. Gegen eine kleine Spende für aktive Hilfsorganisationen konnten BesucherInnen auch Grabkerzen erwerben, die an das Leid der Geflüchteten und das Versagen der Europäischen „Union“ erinnern sollen. „wirsindoasch“ versteht sich nicht nur als Kulturverein, sondern auch als Kreis humanistischer AktivistInnen. „So lange auf dieser Welt Menschen aufgrund von Krieg oder anderer Notsituationen im Elend leben, kann es keine freie Kultur geben. Unsere Aufgabe sehen wir darin, auf Missstände, die uns alle betreffen, aufmerksam zu machen und Lösungsvorschläge zu finden. Mit dem Lichtermeer für Moria zeigen wir, dass Solidarität auch Verantwortung bedeutet.“, ist ihr Statement.

Schreibe einen Kommentar