Sind wir noch zu retten? Die Geschichte der freien Kultur und seiner Vertretung.

Podcast
Bewegungsmelder Kultur
  • Sind wir noch zu retten? Die Geschichte der freien Kultur und seiner Vertretung.
    27:01
audio
30:00 Min.
Sexismus in Kunst und Kultur.
audio
30:00 Min.
Klima Kultur Arbeit
audio
27:00 Min.
Der schleichende Abbau der Flüchtlingskonvention zwischen 2015 und heute. Ein Interview mit Migrationsexpertin Judith Kohlenberger.
audio
27:00 Min.
Kulturpolitik zwischen Konflikt und Kompromiss
audio
27:00 Min.
Wir wollen unser Publikum zurück!
audio
27:00 Min.
Der Wert der Kunst
audio
27:00 Min.
Wo bleibt die Kulturpolitik?
audio
27:00 Min.
Woher kommt das Publikum?
audio
27:00 Min.
Die Konsolidierung der Kultur - Gerald Gröchenig über die Gründungszeit der IG Kultur
audio
27:00 Min.
Fair Pay Domino-Effekt: Salzburg, Graz - wo bleibt der Bund?

30 Jahre feiern einige Interessensvertretungen für Kunst und Kultur in diesem Corona Jahr – zum Beispiel die IG Kultur, aber auch die Landesorganisationen IG Kultur Wien und IG KIKK in Kärnten. Aber die meisten anderen zählen ähnlich viele Kerzen auf ihrer Torte. Die Geschichte der Organisationen ist Teil der Geschichte der freien Kultur, die wiederum Teil der Geschichte sozialer und politischer Bewegungen war und ist. Gerald Raunig sagt in seiner Keynote am Symposium „30 Jahre (S)Zähne zeigen“ der IG Kultur Wien deshalb auch, dass der genaue Geburtstag irgendwann 1990 gar nicht so relevant ist, der Ursprung liegt in den Jahrzehnten davor.

Zum Artikel:
https://www.igkultur.at/artikel/geschichte-freiekultur-30jahre

 

Zu allen Radiosendungen der IG Kultur:
https://www.igkultur.at/medien/radio

Zur Website der IG Kultur:
https://www.igkultur.at

Schreibe einen Kommentar