Initiative versucht Volksabstimmung im Burgenland

Sendereihe
Tierrechtsradio
  • 2020-12-11_volksabstimmung
    39:40
audio
Initiative für Volksabstimmung über Gatterjagd vor Erfolg
audio
Tierschutz Jahresrückblick 2020
audio
Fleisch ist extrem klimawirksam – egal ob konventionell oder Bio
audio
Hitzefrei ab 30° C für Fiaker in Salzburg
audio
Volksabstimmung Gatterjagd: 1. Hürde geschafft
audio
Die SPÖ-Regierung im Burgenland hebt das Gatterjagdverbot auf
audio
17 Millionen Nerze wegen Corona in Dänemark getötet
audio
3 Jahre Mayr-Melnhof-Überfall auf 2 Tierschützer
audio
Tiertransporte: wieder ein Kalbtransport von Tirol in Libanon aufgedeckt

SPÖ hebt Gatterjagdverbot auf: Gespräche mit Aktivist:innen.

Die SPÖ hat am 10. 12. 2020 das Gatterjagdverbot im Burgenland tatsächlich aufgehoben, nachdem es 3 Jahre und 9 Monate in Kraft war. Dagegen hat sich eine Initiative für eine Volksabstimmung über die Gatterjagd gegründet. In dieser Sendung erklärt die Initiatórin und der Sprecher der NGO Mehr Demokratie die Hintergründe und auf welche Weise eine Volksabstimmung zustande kommen könnte.

Das wäre das historisch erste Mal, dass in einem Bundesland in Österreich von unten eine Volksabstimmung erzwungen worden ist.

Mehr Infos unter: gatterjagdverbot.at

Schreibe einen Kommentar