Krisenerprobt? Alter im Gespräch

Sendereihe
Post-Normal – Wie wir uns die Zukunft denken
  • 20201210_PostNormal_Krisenerprobt
    30:00
audio
Zivilgesellschaftliche Allianzen reloaded
audio
Graz 2030 im Klima des Wandels - Ein spekulatives, kollektives Zukunftshörprojekt
audio
Zukunft verdichten
audio
Oh my god - and Corona!
audio
I don't believe in normal
audio
Die gemischten Gefühle der Generation Z
audio
Automatisch ändert eine Krise gar nichts!
audio
Eine Zukunft urbaner Landwirtschaft
audio
Westbahnpark: Wann, wenn nicht jetzt?

Krisenerprobt in Krisenzeiten. Wie betrachtet das Alter diese neue Normalität und welche neuen Wege haben sie im Alltag für sich gefunden? In dieser Ausgabe der Sendereihe „Post-Normal – Wie wir uns die Zukunft denken“ standen in Österreich lebende ältere Menschen Frage und Antwort. Das erlaubt uns einen Einblick in fünf unterschiedliche und wunderbare Leben. Wir bekommen die Möglichkeit, in die Gedankenwelt einer Reihe von älteren Menschen einzutauchen. Wie die Jugend hat auch das Alter unterschiedliche Bewältigungsstrategien in dieser neuen Zeit entwickelt. Wie eine Interviewpartnerin festhält: „Durch das Alter hört die Diversität im Leben nicht auf.“ Die Erzählungen reichen von Trauer über den Verzicht auf Freiheiten bis zu verbesserten Lebenssituationen. Der Grundtenor dieser Menschen ist jedoch – und das kann dem Alter geschuldet sein: Wir müssen an einem Strang ziehen. Das bedeutet für sie: Nicht aufgeben, sondern wieder aufstehen. Sind diese sehr positiv gestimmten Impressionen einfach ein Glücksfall? Oder doch ein Schnitt der älteren Gesellschaftsschicht? Alter ist eben nicht gleich nur Alter.

Sendungsgestaltung: Viktoria Allinger

Das in der Sendung erwähnte Projekt ist auch auf Video festgehalten: <a href=“https://www.youtube.com/watch?v=W4K2cwStiLs&feature=youtu.be“ target=“_blank“>Silverpiece</a>

Schreibe einen Kommentar