Durch das Jahr mit Hildegard – Dezember 2020

Sendereihe
Durch das Jahr mit Hildegard
  • 20201209_Durch das Jahr mit Hildegard_60-00
    60:00
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Februar 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Jänner 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - November
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Oktober
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - September
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - August
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juli 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juni 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard Mai 2020

Jetzt ist die Zeit, in der man trotz der vielen Vorbereitungen für Weihnachten auch ein wenig zur inneren Ruhe kommen soll. In dieser Sendung hören Sie die eine oder andere Anregung, wie Sie nervenschonend und vor allem gesund zu einem friedvollen Fest kommen. Dazu gibt es Tipps, wie Sie Ihre Weihnachtskekserl zu einer gesunden Nascherei aufwerten.

Räuchern gegen Karies: Aloe und Myrrhe zu gleichen Gewichtsanteilen nehmen und diese in einem Tongefäß mit enger Halsöffnung über glühenden Kohlen aus Buchenholz verbrennen. Den Rauch durch einen Strohhalm zum schmerzenden Zahn leiten, mit geöffneten Lippen aber zusammengepressten Zähnen. Anwendung zwei- oder dreimal täglich über fünf Tage lang.

Gelöschter Wein gegen Zorn: ½ Tasse Wein erhitzen bis Bläschen aufsteigen, mit einer ¼ Tasse kaltem Wasser ablöschen und den Topf vom Feuer ziehen. Den Wein warm in kleinen Schlucken trinken oder ein bis zwei Teelöffel davon einnehmen. Es genügt meist schon eine kleine Menge davon.

Zypressenbad: Eine Handvoll Zypressenzweige wird kleingeschnitten und in 2 Liter Wasser ausgekocht. Diesen Sud schüttet man ins Badewasser, egal ob mit Zweigen oder ohne. Die Wassertemperatur soll etwa 38 ° C haben und das Bad darf 20 Minuten dauern. Ein bis zweimal in der Woche ein Zypressenbad stärkt die Nerven und den Kreislauf und wirkt gegen Hysterie. Bei älteren Menschen ist es auch gut gegen Altersschwäche und Kräfteverfall.

Knoblauch-Honig Sirup: 10 Knoblauchzehen zerdrücken und mit 10 Teelöffel Biohonig und ein paar Esslöffel Wasser verrühren. Alles sanft erhitzen und auskühlen lassen. Nach dem Abseihen füllt man den Sirup in kleine Flascherl und stellt ihn in den Kühlschrank. Oder man nimmt 2 große Knoblauchzehen, die man fein zerdrückt und in 20 ml kaltem Wasser einweicht. Nachdem das 1 Tag durchgezogen ist, filtert man den Knoblauch ab und mischt zum Wasser so viel Honig dazu, dass eine geschmeidige sirupartige Masse entsteht.

Honig – Knoblauch fermentiert: ¼ kg Honig und 12 -15 dag frischen Knoblauch
Die geschälten Knoblauchzehen werden in ein (Bügel-)Glas geschichtet. Mit dem Honig auffüllen und das Glas verschließen. Am besten täglich das Glas kurz öffnen, damit etwaige Gase austreten können. Mit einem Löffel durchrühren oder das Glas einfach etwas schwenken.

Rezepte und weitere Informationen zu Hildegard von Bingen finden Sie auf der Facebookseite: www.facebook.com/HildegarsTochter
Kontakt für Kräuterführungen und Workshops: waltraud.gadermaier@gmx.at
Infos zu Schwarzen Bioknoblauch: www.blackgarlic.at

Quellen und Buchempfehlungen:
Physica – Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge, Hrsg: Abtei St. Hildegard, Eibingen, ISBN: 978-3-87071-271-6
Die Hildegard – Pflanzen – Apotheke, ISBN: 978-3-7462-4949-0
Heilen mit Hildegard, ISBN: 978-3-7995-0568-0
Hildegardmedizin für alle Tage, ISBN: 978-3-86820-240-3
Das Heilwissen der Hildegard von Bingen, ISBN: 978-3-8338-3602-2

Schreibe einen Kommentar