Regionale Weltmusik: Soziale Arbeit – Indikatoren für Inklusion

Podcast
Regionale Weltmusik
  • Regionale Weltmusik. Soziale Arbeit - Inklusionsforschung 2
    58:37
audio
1 Std. 23:42 Min.
Meteorologe Rainer Kaltenberger im Interview
audio
1 Std. 59:31 Min.
Tontcho Nikov Gemeinderat und Polizist im Interview
audio
1 Std. 58:22 Min.
Vom Balkan bis Nahost - Regionale Weltmusik vom 18.02.2021
audio
59:53 Min.
Interview mit Bewohner vom Flüchtlingslager Kara Tepe
audio
2 Std. 09 Sek.
Regionaler Hip Hop und Welt Tanzmusik Inkl. Berichte von den EU-Außengrenzen ( Bihać und Kara Tepe)
audio
59:00 Min.
Regionale Weltmusik inkl. zwei Berichte aus Lesbos
audio
1 Std. 59:52 Min.
Regionale Weltmusik. SOS Balkanroute - Aktivistinnen im Interview
audio
58:33 Min.
Regionale Welmusik 18.12.2020 Afrikanische Musik
audio
1 Std. 00 Sek.
Regionale Weltmusik. Seebrücke Wien Aktivistin berichtet aus Lesbos

In dieser Sendung beschäftigt sich Regionale Weltmusik mit der wissenschaftlichen Forschung des Ilse Arlt Institutes der FH St. Pölten.  Es geht um die Messung von Indikatoren für Inklusion im Bezug auf Menschen mit Fluchterfahrung. Grundlage dieser Sendung ist der Artikel „Daten für Taten: Indikatoren für Inklusion (Baron/Schriefers/Windgasse/Pantucek 2015) des wissenschaftlichen Journals „Soziales Kapital“. Danke an Andrea für die Zusammenfassung 😉

 

Natürlich gibt es auch wieder Regionale Weltmusik unteranderem von:

Florian Zack

Der Wanderer

De Hoizigen Wurzlbuam

Greeb Coloured Sun

Green Summer

Kuchlrock

 

Quelle:

soziales_kapital

wissenschaftliches journal österreichischer fachhochschul-studiengänge soziale arbeit

Nr. 13 (2015) / Rubrik „Werkstatt“ / Standort St. Pölten

Printversion:

http://www.soziales-kapital.at/index.php/sozialeskapital/article/viewFile/363/627.pdf

Jenny Baron, Silvia Schriefers, Annette Windgasse & Peter Pantuček- Eisenbacher:

„Daten für Taten: Indikatoren für Inklusion“

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar