Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 6

Sendereihe
AGORA Spezial
  • Verschwunden im Meerauge_Folge 6
    37:42
audio
Michaels Reise ins Universum
audio
Offen gefragt, offen gesagt_Kristijan Schellander im Gespräch mit Jörg-Martin Willnauer
audio
Public Health in Österreich
audio
Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 8
audio
Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 7
audio
Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 5
audio
Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 4
audio
Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 3
audio
Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 2
Kapitel 4 – 7

Eine neue Folge aus „Verschwunden im Meerauge“ von Tatjana Gregoritsch geschrieben und selbst gelesen. Folgende Kapitel sind zu hören:

Kapitel 4 I Frühstück mit dem Senior: Auernigs Vater, ein Rechtsanwalt, verblüfft ihn mit einer brisanten Information. Der Einsiedler scheint weit mehr zu sein als er vorgibt. Auernig ist alarmiert. Hat er den Schlüssel zum Fall gefunden?

Kapitel 5 I Ablenkung: Auernig grübelt im Haus seiner Schwester in Kärnten über mögliche Zusammenhänge. Hat dieser Mehrmann damit zu tun, und wo bloss ist die Vermisste?

Kapitel 6 I Immobiliengeschäfte: Die befreundete Tourismusgeschäftsführerin in Velden berichtet, sie hätte die Schwester gemeinsam mit dem Finanzberater gesehen und deren Gespräch belauscht. Was haben diese beiden miteinander zu tun?

Kapitel 7 I Was gibt es Neues? Ein Anruf der Zwillingsschwester mit Hinweisen auf einen Unfall aus früherer Zeit erweist sich als tote Spur. Schattseitner, LKA-Chef in Klagenfurt, und die Kriminalbeamten beim Brainstorming, Immobiliengeschäfte wären ein Motiv für eine mögliche Gewalttat. Schattseitner drängt sie um konkrete Ergebnisse. Ein aufgeregter Anruf der Zwillingsschwester, sie hätte die Vermisste mit Mehrmann vor ihrem Hotel gesehen. Warum glauben ihr Auernig und Vaselli kein Wort, will sie von etwas ganz anderem ablenken?

Schreibe einen Kommentar