Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch. Episode 1: Philippinisches Leben

Podcast
Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch
  • Beitrag_2020_11_26_Gekommen um zu bleiben_Philippinen_38m30s
    38:33
audio
44:40 Min.
Episode 18: "Freitag ist ein guter Tag zum Flüchten"
audio
51:48 Min.
Ein Baum, der auch woanders Früchte trägt
audio
46:28 Min.
Gemeinsam verschieden - Teil 2
audio
50:00 Min.
Episode 15: Gemeinsam verschieden - Teil 1
audio
49:55 Min.
"Wir haben das Leben gewählt"
audio
51:59 Min.
Solidarität für Afghanistan
audio
47:41 Min.
Episode 12: Auf der Suche nach Heimat - die taiwanische Community
audio
56:09 Min.
Episode 11: Mehrheimisch sein
audio
28:03 Min.
Episode 10: Von Tschetschenien nach Wels bis Tokio
audio
53:16 Min.
Episode 9: Die transformative Kraft des Schreibens

Ein Podcast über Identitäten in der österreichischen Migrationsgesellschaft.

Wer sind die Menschen, die Österreich als Migrationsgesellschaft ausmachen? Was beschäftigt sie? Wie sehen sie sich und ihr Umfeld? Fragen, die Marina Wetzlmaier in ihrem Podcast „Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch“ stellt. Sie spricht mit Menschen aus unterschiedlichen Communities über aktuelle Themen, Gesellschaft, Politik und Popkultur. Besonders im Fokus stehen persönliche Geschichten und Perspektiven. Verschiedene Identitäten werden im Podcast sichtbar gemacht.

In der ersten Episode geht es um Menschen aus den Philippinen. Ralph Chan bezeichnet sich als Filipino, der in Österreich geboren ist und gehört damit der „zweiten Generation“ von Filipinos in Österreich an. Als Soziologe beschäftigt er sich sowohl privat als auch beruflich mit der Frage nach den verschiedenen Identitäten. Er spricht über das Buchprojekt „Gemeinsam verschieden. Junge Filipin@s in Österreich und Europa“, das drei Sprachen in einem Buch vereint. Auch ein akustisches Gastgeschenk hat er mitgebracht.

Musik: Eraserheads – Ang Huling El Bimbo

Der Podcast auf Instagram: @gekommenumzubleiben_podcast 

Schreibe einen Kommentar